Formel 1 in Sepang: Ferrari holt auf, aber Mercedes bleibt vorn

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 in Sepang: Ferrari holt auf, aber Mercedes bleibt vorn
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
30.09.2016, 07:32

Mercedes hat auch im 2. Training zum Großen Preis von Malaysia in Sepang das Tempo vorgegeben, doch dieses Mal erzielte Lewis Hamilton die Bestzeit.

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Pascal Wehrlein, Manor Racing
Das brennende Auto von Kevin Magnussen, Renault Sport F1 Team RS16

Der Brite steuerte seinen W07 in 1:34,944 Minuten um den Kurs und blieb damit gut 2 Zehntel vor seinem Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg und rund 3 Zehntel unter der Bestzeit, die Rosberg im 1. Training erzielt hatte.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel verbesserte sich auf den 3. Rang und war als bester Verfolger der Silberpfeile rund 0,7 Sekunden zurück, was einer Steigerung von etwa 3 Zehnteln entspricht. Erneut landete mit Kimi Räikkönen auch der zweite Ferrari in den Top 4.

Auf den weiteren Positionen folgten Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sergio Perez (Force India) sowie Fernando Alonso (McLaren) und Daniel Ricciardo (Red Bull Racing).

Nico Hülkenberg (Force India) wurde in 1:36,390 Minuten auf Platz 9 gewertet, Pascal Wehrlein (Manor) in 1:37,878 Minuten auf Rang 21.

Nach dem Feuer-Zwischenfall im 1. Training nahm Renault-Fahrer Kevin Magnussen in der 2. Einheit den Fahrbetrieb wieder auf und erzielte den 19. Platz unter 20 Piloten.

Das komplette Trainingsergebnis finden Sie hier.

 

Nächster Formel 1 Artikel
Neue konkrete Option für Sergio Perez: Via Haas F1 zu Ferrari?

Vorheriger Artikel

Neue konkrete Option für Sergio Perez: Via Haas F1 zu Ferrari?

Nächster Artikel

Formel-1-Technik: Neuerungen beim Grand Prix von Malaysia

Formel-1-Technik: Neuerungen beim Grand Prix von Malaysia
Load comments