Formel 1 in Silverstone: Lewis Hamilton auch im zweiten Training vorne – Rosberg nur Zuschauer

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 in Silverstone: Lewis Hamilton auch im zweiten Training vorne – Rosberg nur Zuschauer
Petra Wiesmayer
Autor: Petra Wiesmayer
08.07.2016, 14:32

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton fuhr auch im zweiten Freien Training die mit Abstand schnellste Zeit vor Daniel Ricciardo und Max Verstappen. Nico Rosberg wegen technischer Probleme nur Zuschauer.

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Felipe Massa Williams FW38
Kimi Räikkönen Ferrari SF16-H
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Nico Hülkenberg, Sahara Force India F1 VJM09
Felipe Nasr, Sauber C35
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR11
Romain Grosjean, Haas F1 Team VF-16
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Rio Haryanto, Manor Racing MRT05
Charles Leclerc, Haas F1 Team VF-16, Testfahrer
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Esteban Ocon, Renault Sport F1 Team R16, Testfahrer
Jenson Button, McLaren MP4-31

Mit einer schnellsten Runde von 1:31,660 auf dem 5,891 Kilometer langen Kurs war Hamilton eine knappe halbe Sekunde schneller als der zweitplatzierte Daniel Ricciardo im Red Bull Racing. Weitere zwei Zehntel zurück landete Max Verstappen auf Rang drei.

Das Ferrari-Duo Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen beendete den Freitag als Vierter und Fünfter, auf den Plätzen sechs und sieben folgten Fernando Alonso im McLaren und Valtteri Bottas im Williams.

 

Auf dem achten Rang landete mit Romain Grosjean der erste Haas, vor Jenson Button im zweiten McLaren. Felipe Massa komplettierte im Williams die Top 10.

Der WM-Führende Nico Rosberg war den gesamten Nachmittag Zuschauen verdammt. Sein Team hatte an seinem Auto ein Wasserleck entdeck und wollte der Sache erst auf den Grund gehen, bevor man den Deutschen auf die Strecke schickte. Nach 40 Minuten dann die Nachricht, dass Rosberg „leider nicht an diesem Training teilnehmen können“ werde. „Das Problem erfordert weitere Untersuchungen, die wir nicht während der Session erledigen können.“

Bildergalerie: Grand Prix von Großbritannien

Nico Hülkenberg, der am Vormittag noch als Dritter geglänzt hatte, schaffte am Nachmittag nur Rang 15 vor seinem Teamkollegen Sergio Perez. Pascal Wehrlein konnte sich in der zweiten Session dagegen verbessern und wurde 17.

Einen kleinen Lichtblick gab es für Sauber mit Platz 14 von Felipe Nasr, während Renault mit Jolyon Palmer auf Platz 19 und Kevin Magnussen als 20. weiter abrutschte.

 

Die Fahrfehler am Nachmittag hielten sich in Grenzen. Kleine Verbremser von Max Verstappen, ein Dreher und Ausflüge in die Botanik von Daniil Kvyat, ein spektakulärer Drift von Valtteri Bottas und auch Nico Hülkenberg erkundete die Auslaufzone in Copse Corner. Alle Zwischenfälle gingen jedoch ohne Schäden an den Autos aus.

Ergebnis 2. Freies Training:

PosFahrerChassisMotorRundenZeitRückstand
1  Lewis Hamilton  Mercedes Mercedes 36 1:31,660  
2  Daniel Ricciardo  Red Bull TAG 30 1:32,051 0,391
3  Max Verstappen  Red Bull TAG 36 1:32,286 0,626
4  Sebastian Vettel  Ferrari Ferrari 40 1:32,570 0,910
5  Kimi Räikkönen  Ferrari Ferrari 38 1:32,736 1,076
6  Fernando Alonso  McLaren Honda 31 1:33,040 1,380
7  Valtteri Bottas  Williams Mercedes 38 1:33,493 1,833
8  Romain Grosjean  Haas Ferrari 32 1:33,614 1,954
9  Jenson Button  McLaren Honda 20 1:33,763 2,103
10  Felipe Massa  Williams Mercedes 29 1:33,01 2,141
11  Carlos Sainz Jr.  Toro Rosso Ferrari 27 1:33,840 2,180
12  Esteban Gutierrez  Haas Ferrari 31 1:34,000 2,340
13  Daniil Kvyat  Toro Rosso Ferrari 35 1:34,139 2,479
14  Felipe Nasr  Sauber Ferrari 25 1:34,154 2,494
15  Nico Hülkenberg Force India Mercedes 35 1:34,321 2,661
16  Sergio Perez  Force India Mercedes 36 1:34,356 2,696
17  Pascal Wehrlein  Manor Mercedes 40 1:34,549 2,889
18  Jolyon Palmer  Renault Renault 41 1:34,610 2,950
19  Marcus Ericsson  Sauber Ferrari 35 1:34,722 3,062
20  Kevin Magnussen  Renault Renault 40 1:34,959 3,299
21  Rio Haryanto  Manor Mercedes 36 1:35,841 4,181
22  Nico Rosberg  Mercedes Mercedes 0    
Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1 in Silverstone: Abbruch nach schwerem Unfall von Marcus Ericsson

Previous article

Formel 1 in Silverstone: Abbruch nach schwerem Unfall von Marcus Ericsson

Next article

Vertragsverlängerung von Kimi Räikkönen: Auswirkungen auf das Fahrerkarussell

Vertragsverlängerung von Kimi Räikkönen: Auswirkungen auf das Fahrerkarussell