Formel 1 in Singapur: Mercedes-Pace von Freitag nicht aussagekräftig, sagt Nico Rosberg

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 in Singapur: Mercedes-Pace von Freitag nicht aussagekräftig, sagt Nico Rosberg
Adam Cooper
Autor: Adam Cooper
17.09.2016, 09:03

Trotz Bestzeit im Freien Training am Freitag warnt Nico Rosberg davor, Mercedes als Favoriten auf den Sieg in Singapur vor Red Bull Racing und Ferrari zu sehen.

Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid

"Es war ein ganz guter Start ins Wochenende", sagte Rosberg. "Wir wissen aber, dass das die beste Strecke für Red Bull Racing und Ferrari ist, also müssen wir vorsichtig sein und das Bestmögliche tun und nichts übereilen."

"Wir haben unsere Lektionen vom letzten Jahr gelernt, aber auch da haben wir ganz gut ausgesehen. Am Samstag waren wir dann nirgendwo. Also warten wir mal ab."

"Sicher waren wir am Freitag schnell, Ferrari und Red Bull Racing waren auf Longruns, also haben wir noch zu arbeiten."

Die Pole-Position sei in Singapur sicher wichtig, erklärte der Mercedes-Pilot, aber nicht das Wichtigste. "Ich werde aber trotzdem versuchen, sie zu erobern."

Mit Informationen von Adam Cooper

 

 

 

 

 

Nächster Formel 1 Artikel
Sebastien Buemi: "Die Formel 1 wird 2017 wieder anspruchsvoll"

Vorheriger Artikel

Sebastien Buemi: "Die Formel 1 wird 2017 wieder anspruchsvoll"

Nächster Artikel

Formel 1 in Singapur: Desaster für Vorjahressieger Vettel im Qualifying

Formel 1 in Singapur: Desaster für Vorjahressieger Vettel im Qualifying
Kommentare laden