Formel 1 in Ungarn: Nico Rosberg Schnellster im dritten Training, Probleme bei Hamilton

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 in Ungarn: Nico Rosberg Schnellster im dritten Training, Probleme bei Hamilton
Petra Wiesmayer
Autor: Petra Wiesmayer
23.07.2016, 10:05

Im dritten Freien Training am Samstag war Nico Rosberg im Mercedes erneut der Schnellste vor Max Verstappen im Red Bull Racing. Sebastian Vettel hinter Kimi Räikkönen.

Kevin Magnussen, Renault Sport F1 Team RS16
Felipe Nasr, Sauber C35; Marcus Ericsson, Sauber C35
Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
Nico Hülkenberg, Sahara Force India F1 VJM09
Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Kimi Räikkönen, Ferrari SF16-H
Valtteri Bottas, Williams FW38
Esteban Gutierrez, Haas F1 Team VF-16
Reifenstapel
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM09
Verbremser: Kimi Räikkönen, Ferrari SF16-H
Esteban Gutierrez, Haas F1 Team VF-16
Kevin Magnussen, Renault Sport F1 Team RS16
Ein Teddybär verfolgt das Training der Formel 1 im Fernsehen

Mit einer 1:20,261 drehte Nico Rosberg im dritten freien Training zum Grand Prix von Ungarn dir schnellste Runde vor Red Bull Racing-Pilot Max Verstappen, der seinen Teamkollegen Daniel Ricciardo fünf Minuten vor Schluss von Platz zwei verdrängt hatte.

Der Niederländer war nur zwei Tausendstel Sekunden langsamer als Rosberg und zeigte, dass Red Bull Racing in Ungarn definitiv die zweite Kraft ist.

 

Vierter war Weltmeister Lewis Hamilton mit einem Rückstand von einer knappen halben Sekunde auf seinen Teamkollegen. Bei dem Briten lief an diesem Vormittag so einiges schief. Nicht nur, dass er gleich mehrmals von der Strecke abkam, er musste wegen eines überhitzen Autos auch unplanmäßig an die Box fahren, wo seine Crew erst mal den Sitz austauschte.

Die Plätze fünf und sechs belegten Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel im Ferrari. Fernando Alonso stellte seinen McLaren auf Rang sieben, Valtteri Bottas, der einen neuen Unterboden testete, wurde Achter. Sergio Perez im Force India und Renault-Pilot Jolyon Palmer komplettierten die Top 10.

Bildergalerie: Grand Prix von Ungarn 

 

Nico Hülkenberg beendete die Generalprobe zum Qualifying auf Rang 17, Pascal Wehrlein wurde 21.

Während Renault mit den Plätzen 10 und 12 von Palmer und Kevin Magnussen aufhorchen ließ, hakte es bei Haas.

 

Romain Grosjean der sich am Freitag über die Bremsen beschwert hatte, war auch am Samstagvormittag nicht glücklich mit seinem Auto. Dieses Mal funkte er an seine Box, dass das Auto zu sehr untersteuerte. Am Ende landete er nur auf Rang 15, hinter seinem Teamkollegen Esteban Gutiérrez.

Ergebnis 3. Freies Training:

Pos.FahrerChassisMotorRundenZeitRückstand
1  Nico Rosberg  Mercedes Mercedes 25 1:20,261  
2  Max Verstappen  Red Bull TAG 10 1:20,263 0,002
3  Daniel Ricciardo  Red Bull TAG 22 1:20,726 0,465
4  Lewis Hamilton  Mercedes Mercedes 23 1:20,769 0,508
5  Kimi Räikkönen  Ferrari Ferrari 18 1:20,859 0,598
6  Sebastian Vettel  Ferrari Ferrari 22 1:21,185 0,924
7  Fernando Alonso  McLaren Honda 11 1:21,584 1,323
8  Valtteri Bottas  Williams Mercedes 21 1:21,649 1,388
9  Sergio Perez  Force India Mercedes 22 1:21,672 1,411
10  Jolyon Palmer  Renault Renault 19 1:21,935 1,674
11  Felipe Massa  Williams Mercedes 28 1:21,975 1,714
12  Kevin Magnussen  Renault Renault 13 1:21,989 1,728
13  Jenson Button  McLaren Honda 11 1:22,009 1,748
14  Esteban Gutierrez  Haas Ferrari 15 1:22,142 1,881
15  Romain Grosjean  Haas Ferrari 13 1:22,284 2,023
16  Carlos Sainz Jr.  Toro Rosso Ferrari 21 1:22,402 2,141
17  Nico Hülkenberg  Force India Mercedes 22 1:22,427 2,166
18  Daniil Kvyat  Toro Rosso Ferrari 18 1:22,541 2,280
19  Felipe Nasr  Sauber Ferrari 23 1:22,816 2,555
20  Marcus Ericsson  Sauber Ferrari 23 1:23,219 2,958
21  Pascal Wehrlein  Manor Mercedes 24 1:23,311 3,050
22  Rio Haryanto  Manor Mercedes 23 1:23,513 3,252

 

Nächster Formel 1 Artikel
Sicherheitsdiskussion in der Formel 1: „Schockierende“ Bilder bei Halo-Präsentation

Vorheriger Artikel

Sicherheitsdiskussion in der Formel 1: „Schockierende“ Bilder bei Halo-Präsentation

Nächster Artikel

Fotostrecke: So sieht die Formel 1 mit Halo aus

Fotostrecke: So sieht die Formel 1 mit Halo aus
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event GP Ungarn
Subevent 3. Training, Samstag
Ort Hungaroring
Urheber Petra Wiesmayer
Artikelsorte Trainingsbericht