Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
53 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
60 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
74 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
88 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
102 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
109 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
123 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
137 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
144 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
158 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
165 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
179 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
193 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
221 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
228 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
242 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
249 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
263 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
277 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
284 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
298 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
312 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Statistik 2019: Drei Rennen mit mehr als 300.000 Zuschauern

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Statistik 2019: Drei Rennen mit mehr als 300.000 Zuschauern
Autor:
26.12.2019, 10:05

Wie viele Fans kamen 2019 an die Rennstrecken dieser Welt? Liberty Media gibt die Antworten darauf: Mehr als 2018! Sechs Rennen mit mehr als 200.000 Fans vor Ort

"2019 war wieder ein großartiges Jahr für die Formel 1", freut sich Marketingchef Sean Bratches über die Zuschauerzahlen. "Wir sind erfreut, dass über vier Millionen Fans uns bei den 21 Rennen begleitet haben." Damit ist die offizielle Anzahl an Vor-Ort-Publikum im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen.

Hier zu den Zahlen aus der Saison 2018!

4.164.948 Fans wurden an allen 21 Rennwochenenden insgesamt gezählt. Um 1,7 Prozent ist die Zuschaueranzahl an den Wochenenden im Vergleich zu 2018 gestiegen. Im Durchschnitt wurden 202.000 Fans an einem Wochenende gezählt. Gleich drei Rennen knackten die 300.000-Marke: Großbritannien (351.000), Mexiko (345.694) und Australien (324.100).

Insgesamt acht Veranstalter durften sich über mehr als 200.000 Fans an den Rennen freuen. Beim Nachtrennen in Singapur sahen 268.000 Zuschauer den Sieg von Sebastian Vettel, ebenso viele waren beim Titelgewinn von Lewis Hamilton in Austin anwesend. In Belgien zählten die Promoter 251.864, in Ungarn 230.000 und in Österreich 203.000.

Besonders erfreulich auch die Entwicklung in Italien: Den Heimsieg von Ferrari erlebten 200.000 Tifosi live im königlichen Park von Monza - ein neuer Rekord zum 90. Italien-Grand-Prix. Damit schaffte es Monza mit einem Plus von 9,3 Prozent auch unter die Top 6 der Events mit dem meisten Zuwachs.

An der Spitze dieser Tabelle steht Kanada mit einem satten Plus von knapp 15 Prozent, auch China konnte beim 1000. Formel-1-Rennen ein Plus von über zehn Prozent verzeichnen, dahinter liegen Melbourne, Spielberg und Budapest mit jeweils über neun Prozent mehr Zuschauer im Vergleich zum Vorjahr.

"Unsere Mission ist es, das großartigste Rennspektakel auf dem Planeten zu liefern und den Fans eine Erfahrung zu ermöglichen, die sie nie vergessen werden. Deshalb sind wir sehr erfreut, dass basierend auf unserer Recherche die Fans die Rennen sehr genießen. Das wollen wir auch in Zukunft sicherstellen."

Bratches spricht von einer "unglaublichen" Saison 2019. Im kommenden Jahr erwartet Liberty Media noch höhere Zuschauerzahlen, schließlich werden mit Hanoi und Zandvoort zwei neue Rennen hinzukommen. Besonders in den Niederlanden ist das Rennen heiß begehrt - über eine Million Ticketanfragen haben die Veranstalter registriert.

Es darf erwartet werden, dass sich Zandvoort in die Reihe der am stärksten besuchten Rennen 2020 einreihen wird. In diesem Jahr konnten sechs Strecken mehr als 100.000 Fans allein am Rennsonntag begrüßen: Silverstone (141.000), Mexiko-Stadt (138.435), Austin (128.000), Singapur (115.240), Spa-Francorchamps (109.064) und Melbourne (102.000).

Folgende sechs Rennen haben im Vergleich zum Vorjahr einen zweistelligen Zuwachs am Renntag verzeichnet: China, Österreich, Belgien, Singapur, Japan und USA.

Mit Bildmaterial von LAT.

Deutschland-GP zum besten Formel-1-Rennen des Jahres gewählt

Vorheriger Artikel

Deutschland-GP zum besten Formel-1-Rennen des Jahres gewählt

Nächster Artikel

Volle Konzentration auf 2021: Renault setzt alles auf eine Karte

Volle Konzentration auf 2021: Renault setzt alles auf eine Karte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Maria Reyer