Formel-1-Strecke in Singapur im neuen Call of Duty spielbar

Die Formel-1-Strecke von Singapur wird bald nicht mehr nur im Formel-1-Spiel, sondern auch im neuen Ego-Shooter Call of Duty Modern Warfare 2 spielbar sein

Formel-1-Strecke in Singapur im neuen Call of Duty spielbar
Audio-Player laden

Der Marina Bay Circuit, Austragungsort des Formel-1-Grand-Prix von Singapur, wird eine spielbare Karte im nächsten Call-of-Duty-Spiel sein, wie Entwickler Infinity Ward angekündigt hat.

Die Formel 1 hat in den letzten Jahren einen Popularitätsboom erlebt, vor allem dank der Netflix-Doku-Serie "Drive to Survive", die der Rennserie eine ganze Reihe neuer Fans beschert hat.

Infolgedessen sollen zahlreiche Hollywood-Filme über die Formel 1 in der Entwicklung sein, und die Serie hat nun eine breitere Mainstream-Plattform. Diese Popularität hat sich auch auf die E-Sports-Plattformen der Formel 1 ausgewirkt, sodass sich immer mehr Spieler am jährlichen Formel-1-Spiel von Codemasters und Electronic Arts begeistern.

Fahrerlager und Boxengasse werden abgedeckt

Der jüngste Schritt der Formel 1 in den Mainstream wurde am Sonntagabend von Call-of-Duty-Entwickler Infinity Ward vollzogen, der bekannt gab, dass der Marina Bay Circuit in Singapur eine spielbare Sechs-gegen-Sechs-Spielerkarte im kommenden Spiel Modern Warfare 2 sein wird.

In einem von Infinity Ward veröffentlichten Video-Teaser sieht es so aus, als würde die Karte Teile der Boxengasse und des Fahrerlagers von Marina Bay abdecken, allerdings ist in dem Clip kein echtes Formel-1-Branding zu sehen, was darauf hindeutet, dass keine Partnerschaft mit der Rennserie eingegangen wurde.

Ein kurzes Statement von Infinity Ward zu der neuen, von der Formel 1 inspirierten Karte lautet: "Die Modern-Warfare-2-Beta wird eine robuste Multiplayer-Erfahrung bieten, die über das Sechs-gegen-Sechs-Kernerlebnis hinausgeht, mit einer Vielzahl sorgfältig gestalteter Karten unterschiedlicher Größe und einer ebenso beeindruckenden Reihe von Modi, Fortschrittserfahrungen und anderen Aspekten, die bei 'Call of Duty: Next' genauer vorgestellt werden."

Lewis Hamilton schon 2016 im Call-of-Duty-Spiel

"Darüber hinaus haben wir einen Überflug von Marina Bay Grand Prix gezeigt, wo die Kämpfe auf dem Hauptfeld einer städtischen Rennstrecke stattfinden, eine der Sechs-gegen-Sechs-Multiplayer-Karten, die für die Beta bestätigt wurden."

Dies ist tatsächlich nicht das erste Mal, dass Motorsport und Call of Duty aufeinandertreffen. Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton trat 2016 in "Call of Duty: Infinite Warfare" als nicht spielbarer Charakter auf, während der dreifache MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo 2013 und 2014 beim Grand Prix von Valencia mit einem speziellen Call-of-Duty-Helmdesign antrat.

Der diesjährige Große Preis von Singapur findet am zweiten Oktober statt und ist der erste Besuch der Formel 1 in diesem Land seit Beginn der COVID-19-Pandemie vor zwei Jahren. Das letzte Rennen konnte 2019 Sebastian Vettel im Ferrari gewinnen, sein bis dato letzter Sieg in der Formel 1.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Ralf Schumacher: "Mick hat natürlich sehr schwach angefangen"
Vorheriger Artikel

Ralf Schumacher: "Mick hat natürlich sehr schwach angefangen"

Nächster Artikel

Welche "ganz positive Eigenschaft" Norbert Haug bei Mattia Binotto erkennt

Welche "ganz positive Eigenschaft" Norbert Haug bei Mattia Binotto erkennt