Formel-1-Team Manor vor Verkauf an Ron Dennis?

Der Rennstall Manor könnte vor dem Beginn der Formel-1-Saison 2017 verkauft werden. Zu den Interessenten zählt laut Informationen von Motorsport.com auch der bisherige McLaren-Boss Ron Dennis.

Dennis war nach rund 30-jähriger Tätigkeit für die Marke McLaren erst vor Kurzem vor die Türe gesetzt worden, könnte mit einer chinesischen Investorengruppe aber im großen Stil in die Formel 1 zurückkehren – sofern er Manor ein attraktives Übernahmeangebot machen kann.

Ein eben solches wollte Dennis mit den Chinesen schon McLaren unterbreiten. Doch dort ist man mit dem Ansatz, 50 Prozent des Teams zu kaufen, abgeblitzt. Daher das Umschwenken auf Manor.

Allerdings sind Dennis und Co. wohl nicht die einzige interessierte Partei: Auch Ricardo Gelael, ein Geschäftsmann aus Indonesien und Vater von GP2-Fahrer Sean Gelael, könnte bei Manor einsteigen, um seinem Sohn ein Formel-1-Cockpit zu sichern.

Dann wiederum dürfte sich vielleicht auch der indonesische Rennfahrer Rio Haryanto Hoffnungen auf ein Formel-1-Comeback machen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Rio Haryanto , Sean Gelael
Teams Manor Racing , McLaren
Artikelsorte News
Tags investor, kauf, manor, mclaren, ron dennis, übernahme