präsentiert von:

Formel-1-Technik: Die besten Aero-Tricks beim Test vor der Saison 2021

Kleine Anpassungen können in der Formel 1 große Auswirkungen haben: In unserem Video beleuchten wir, wie die Teams auf die Regeländerung 2021 reagiert haben

Formel-1-Technik: Die besten Aero-Tricks beim Test vor der Saison 2021

Das Technische Reglement bleibt zur Formel-1-Saison 2021 größtenteils stabil. Die großen Änderungen wurden um ein Jahr verschoben und greifen nun erst 2022. Trotzdem haben auch die kleinen Anpassungen, die es in diesem Jahr gab, teilweise eine große Auswirkung.

In einem Video auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de schauen wir auf die spannendsten Lösungen, die uns beim Test in Bahrain aufgefallen sind. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem die Änderungen am Unterboden und am Diffusor. Interessante Varianten haben wir unter anderem bei Mercedes, Red Bull und McLaren entdeckt.

Während die Änderungen am Unterboden der Grund dafür sein könnten, dass Weltmeister Mercedes beim Test in Bahrain mit dem neuen W12 Probleme hatte, machte der Red Bull RB16B einen schnellen und stabilen Eindruck. Und die Diffusor-Lösung von McLaren könnte man demnächst auch bei anderen Teams sehen.

Auch die neuen Boliden von Ferrari und AlphaTauri haben wir genauer unter die Lupe genommen. Das Red-Bull-Schwesterteam konnte in diesem Jahr zwar nicht die neue Aufhängung der Bullen übernehmen. Dafür hat man einen Weg gefunden, um die Lösung aus dem Vorjahr einzusetzen.

Unser neues Technik-Video zu den Aero-Tricks in der Formel 1 gibt's jetzt auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de zu sehen. Am besten gleich abonnieren und Glocke aktivieren, um kein neues Formel-1-Video mehr zu verpassen!

Mit Bildmaterial von Giorgio Piola.

geteilte inhalte
kommentare
Norbert Haug über Mercedes: "Der andere ist Favorit - und ich gewinne!"

Vorheriger Artikel

Norbert Haug über Mercedes: "Der andere ist Favorit - und ich gewinne!"

Nächster Artikel

Formel 1: Darum verzichtet Alpine auf einen klassischen Teamchef

Formel 1: Darum verzichtet Alpine auf einen klassischen Teamchef
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1