Formel-1-Technik mit Giorgio Piola
Topic

Formel-1-Technik mit Giorgio Piola

Formel-1-Technik: McLarens Spanien-Updates im Detail

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Technik: McLarens Spanien-Updates im Detail
Giorgio Piola
Autor: Giorgio Piola , Technical Editor
Co-Autor: Matt Somerfield
Übersetzung: Mario Fritzsche
19.05.2016, 20:10

Nicht zuletzt dank einiger aerodynamischer Verbesserungen am MP4-31 gelang McLaren in Barcelona erstmals in der neuen Partnerschaft mit Honda der Einzug ins dritte Qualifying-Segment.

Fotostrecke
Liste

Frontflügel

Frontflügel
1/4

Foto: : Giorgio Piola

Am Frontflügel verfolgt McLaren nun einen aggressiveren Ansatz. Beim Vergleich des neuen Flügels (große Zeichnung) mit dem alten Flügel (Kreis) wird deutlich, dass der Abstand zwischen seitlicher Endplatte und Hauptkaskade vergrößert wurde. Die Endplatte selbst weist im hinteren Bereich eine Öffnung auf. Zudem gibt es zahlreiche neue oder neu gestaltete Flaps. So weisen der letzte und vorletzte Flap auf der Hauptkaskade nun kleine Einschnitte auf (rote Pfeile). Im Zusammenspiel all dieser Veränderungen wird der Luftstrom in Richtung Vorderräder verbessert.

Bremsbelüftung

Bremsbelüftung
2/4

Foto: : Giorgio Piola

Nachdem im Freien Training sowohl von Fernando Alonso als auch von Jenson Button drei Versionen der Bremsbelüftung getestet wurden, haben sich letztlich beide Fahrer für die neue Lösung entschieden. Im Vergleich zur Sochi-Variante (Kreis) sind die Öffnungen komplett aufgeschnitten worden. Dies hat Auswirkungen darauf, wie die von den Bremsen kommende Hitze innerhalb des Rads verteilt wird.

Bremsschacht

Bremsschacht
3/4

Foto: : Giorgio Piola

Nicht nur die Öffnungen für die Bremsbelüftung, sondern der gesamte Luftführungskanal (Bremsschacht) wurde für das Barcelona-Wochenende neu gestaltet. Genau wie die Veränderungen am Frontflügel, so wirken sich auch diese Veränderungen auf den Luftstrom rund um die Vorderräder und damit auf die Reifen-Performance aus.

Heckflügel und Diffusor

Heckflügel und Diffusor
4/4

Foto: : Giorgio Piola

Auch am Heck hat McLaren nach den Übersee-Rennen nachgebessert. Am Hauptflügelelement und am oberen Flap wurden für Barcelona Detailveränderungen vorgenommen. Der Diffusor (grün markiert) wurde bereits für Sochi verändert.

Nächster Formel 1 Artikel