Formel-1-Technik mit Giorgio Piola
Topic

Formel-1-Technik mit Giorgio Piola

Formel-1-Technik: Neue Luftführung an den Seitenkästen des McLaren MP4-31

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Technik: Neue Luftführung an den Seitenkästen des McLaren MP4-31
Giorgio Piola
Autor: Giorgio Piola
Co-Autor: Matt Somerfield
Übersetzung: Mario Fritzsche
29.04.2016, 17:39

McLaren hat in Russland neue Luftleitelemente dabei: Diese überragen nun die Schulter der Seitenkästen des Autos.

 

McLaren MP4-31 sidepod comparison
McLaren MP4-31 sidepod comparison

Photo by: Giorgio Piola

Die bisherige Lösung (Bild links) war ein einfaches vertikales Luftleitelement. Die neue Lösung (Bild rechts) ist vom Grundprinzip her ähnlich.

Doch anstatt auf etwa der Höhe der kleinen Luftleitelemente – die sogenannten "Vortex Generators" – aufzuhören, ist das neue Hauptelement über den Seitenkasten gebogen und geht jetzt direkt in den äußeren "Vortex Generator" über.

Nächster Formel 1 Artikel
Formel-1-Technik: Red Bull optimiert die Aerodynamik für das Rennen in Russland

Previous article

Formel-1-Technik: Red Bull optimiert die Aerodynamik für das Rennen in Russland

Next article

Formel-1-Kommission stimmt für neues Motorenreglement

Formel-1-Kommission stimmt für neues Motorenreglement

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event GP Russland
Ort Sochi Autodrom
Teams McLaren
Urheber Giorgio Piola
Artikelsorte Analyse