Formel-1-Test in Barcelona: Williams überrascht mit Heckflügel-Konstruktion

Das britische Williams-Team hat beim Formel-1-Test in Barcelona einen ungewöhnlichen Heckflügel ausprobiert.

Testpilot Alex Lynn wurde am Vormittag mit einer „Doppeldecker“-Konstruktion auf die Strecke geschickt. Dem eigentlichen Heckflügel war dabei ein weiteres Flügelblatt vorgelagert, das zudem über seitliche, kleinere Zusatzflügel verfügte.

Bildergalerie: Weitere Fotos vom neuen Williams-Heckflügel

Weitere Anbauteile an der Frontpartie des Fahrzeugs, die ebenfalls über die erlaubten Dimensionen solcher Element hinausgehen, deuten darauf hin, dass Williams einige Informationen zur aerodynamischen Leistung in der Formel-1-Saison 2017 sammeln will. Dann gilt in der Formel 1 ein neues Reglement.

Mit Informationen von Jonathan Noble

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Formel-1-Test in Barcelona, Mai
Unterveranstaltung Dienstag
Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya
Fahrer Alex Lynn
Teams Williams
Artikelsorte News
Tags design, heckflügel, technik