Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
88 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
95 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
109 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
123 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
137 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
144 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
158 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
172 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
179 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
193 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
200 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
214 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
228 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
256 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
263 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
277 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
284 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
298 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
312 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
319 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
333 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
347 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Test in Silverstone: Bestzeit für Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Test in Silverstone: Bestzeit für Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen
Autor:
14.07.2016, 06:57

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat zum Abschluss der zweitägigen Formel-1-Tests in Silverstone die schnellste Runde erzielt.

Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Stoffel Vandoorne, McLaren MP4-31, Test- und Reservefahrer
Esteban Ocon, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid, Testfahrer
Esteban Ocon, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid, Testfahrer
Valtteri Bottas, Williams FW38 mit Heckflügelverlängerung

Der Weltmeister von 2007 umrundete die britische Traditionsstrecke in 1:30,665 Minuten und war damit rund eine halbe Sekunde schneller als McLaren-Fahrer Fernando Alonso am ersten Testtag.

Und Räikkönen war der einzige Stammpilot in der Spitzengruppe. Denn mit Esteban Ocon (Mercedes), Pierre Gasly (Red Bull Racing), Nikita Mazepin (Force India) und Stoffel Vandoorne (McLaren) fuhren ausnahmslos Nachwuchskräfte hinter ihm in die Top 5.

Manor-Stammfahrer Pascal Wehrlein fuhr im 2014er-Mercedes einen Reifentest für Pirelli und damit außer Konkurrenz, kam mit 128 Runden am Ende aber auf die zweitgrößte Tagesdistanz hinter Ocon (139). Räikkönen brachte es auf 103 Umläufe in Silverstone.

Ergebnis: 2. Testtag in Silverstone

Pos.FahrerTeamZeitAbstand
1  Kimi Räikkönen Ferrari 1:30,665  
2  Esteban Ocon Mercedes 1:31,212 +0,547
3  Pierre Gasly Red Bull 1:31,429 +0,764
4  Nikita Mazepin Force India 1:31,561 +0,896
5  Stoffel Vandoorne McLaren 1:31,764 +1,099
6  Valtteri Bottas Williams 1:32,423 +1,758
7  Santino Ferrucci Haas 1:33,141 +2,476
8  Jolyon Palmer Renault 1:33,308 +2,643
9  Sergio Sette Camara Toro Rosso 1:34,040 +3,375
10  Jordan King Manor 1:35,060 +4,359
11  Pascal Wehrlein Mercedes 1:36,182 +5,517
Formel-1-Technik: Neuerungen beim Grand Prix von Großbritannien

Vorheriger Artikel

Formel-1-Technik: Neuerungen beim Grand Prix von Großbritannien

Nächster Artikel

Auf einen Blick: Alle Daten und Fakten zum Formel-1-Test in Silverstone

Auf einen Blick: Alle Daten und Fakten zum Formel-1-Test in Silverstone
Kommentare laden