Formel-1-Tests in Barcelona: Regenreifentest am letzten Tag

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Tests in Barcelona: Regenreifentest am letzten Tag
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble , Formula 1 Editor
Übersetzung: Petra Wiesmayer
21.02.2017, 11:27

Die Streckenbetreiber in Barcelona haben bekanntgegeben, dass der letzte Tag der Wintertestfahrten dazu genutzt werden soll, Regenreifen zu testen.

Kimi Räikkönen, Ferrari SF15-T, mit Pirelli-Reifen für 2017
Pirelli-Reifen
Kimi Räikkönen, Ferrari SF15-T, mit Pirelli-Reifen für 2017
Pascal Wehrlein, Mercedes F1 W06, mit Pirelli-Reifen für 2017
Vergleich: Pirelli-Reifen für die Formel-1-Saisons 2017 und 2016
Kimi Räikkönen, Ferrari SF15-T, mit Pirelli-Reifen für 2017
Nico Rosberg, Mercedes F1 Team, mit Pirelli-Reifen für 2017
Pascal Wehrlein, Mercedes F1 W06, mit Pirelli-Reifen für 2017

Reifenhersteller Pirelli will einen Tag der Wintertestfahrten dazu nutzen, die neuen Regenreifen zu testen. In Barcelona hat man sich nun für den 2. März entschieden, den letzten Tag der ersten Wintertests, die am 27. Februar beginnen.

Sollte es an den Tagen zuvor regnen, ändert sich dieser Plan natürlich, der Wettervorhersage zufolge soll es aber trocken bleiben.

Am Dienstag postete der Circuit de Catalunya auf Instagram ein Video, das einen Testlauf zeigt, wie die Strecke bewässert wird, damit auch alles funktioniert, wenn die Formel-1-Teams nächste Woche ankommen.

Frühere Versuche, Regen zu simulieren, klappten in der Vergangenheit nicht so gut, weil es nicht gelang, die Strecke gleichmäßig nass zu halten.

 

 

Nächster Formel 1 Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Jonathan Noble
Artikelsorte News