Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
15 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
29 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
37 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
50 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
71 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
78 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Wetter Barcelona 2020: Wie stark wehen die Winde?

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Wetter Barcelona 2020: Wie stark wehen die Winde?
Autor:

Update: Die aktuelle Wetterprognose für das sechste Rennen der Formel-1-Saison 2020 in Barcelona mit den Tageshöchstwerten für Temperatur und Wind

Heißer wird es nicht mehr in Barcelona. Das steht schon mal fest. Denn für den Sonntag (16. August) beim Spanien-Grand-Prix 2020 gehen die Temperaturen vor Ort am Circuit de Catalunya leicht zurück.

Für die Rennzeit ab 15:10 Uhr (MESZ) sind bis maximal 29 Grad Celsius vorhergesagt. Das liegt knapp unter den Werten, die im Freitagstraining und im Qualifying am Samstag erreicht wurden. Und das dürfte die Reifensituation ein wenig entspannen.

Fotostrecke
Liste

Sergio Perez, Racing Point, enters his cockpit in the team's garage

Sergio Perez, Racing Point, enters his cockpit in the team's garage
1/8

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Valtteri Bottas, Mercedes F1 W11 EQ Performance

Valtteri Bottas, Mercedes F1 W11 EQ Performance
2/8

Foto: Andy Hone / Motorsport Images

Sebastian Vettel, Ferrari SF1000

Sebastian Vettel, Ferrari SF1000
3/8

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

Max Verstappen, Red Bull Racing RB16

Max Verstappen, Red Bull Racing RB16
4/8

Foto: Charles Coates / Motorsport Images

Nicholas Latifi, Williams FW43, leads Daniil Kvyat, AlphaTauri AT01

Nicholas Latifi, Williams FW43, leads Daniil Kvyat, AlphaTauri AT01
5/8

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

Pierre Gasly, AlphaTauri AT01

Pierre Gasly, AlphaTauri AT01
6/8

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Lando Norris, McLaren MCL35

Lando Norris, McLaren MCL35
7/8

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Esteban Ocon, Renault F1 Team R.S.20

Esteban Ocon, Renault F1 Team R.S.20
8/8

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

Die Regenwahrscheinlichkeit wird bis 17 Uhr mit bis zu 15 Prozent angegeben. Praktisch aber dürfte es für die komplette Grand-Prix-Distanz trocken bleiben, bei leichter bis mittelstarker Bewölkung und mehrheitlich Sonnenschein in Barcelona.

Das große Thema für Fahrer und Teams wird der Wind sein. Er weht am Sonntag voraussichtlich erneut aus südöstlicher Richtung auf die Strecke, mit zwischen 13 und 18 km/h. Einzelne Windstöße sollen aber bis 40 km/h erreichen.

Die prognostizierte Windrichtung könnte Seitenwind auf der langen Zielgeraden bedeuten, außerdem Rückenwind ausgangs Kurve 3 sowie ausgangs Kurve 8. Gegenwind stellt sich dagegen vor Kurve 5 und bei der Anfahrt auf die Schikane im letzten Streckensektor ein.

Achtung: Dieser Artikel wird im Laufe des Rennwochenendes mehrfach aktualisiert.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Romain Grosjean: Haas' plötzlicher Formabfall "ein Rätsel"

Vorheriger Artikel

Romain Grosjean: Haas' plötzlicher Formabfall "ein Rätsel"

Nächster Artikel

Mercedes vs. Red Bull: "Nach 10 Runden entscheidet sich, wer schneller ist"

Mercedes vs. Red Bull: "Nach 10 Runden entscheidet sich, wer schneller ist"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Barcelona
Urheber Norman Fischer