Formel-1-Wetter 2022: Regen in Ungarn angekündigt

Die aktuelle Wettervorschau das 13. Rennen der Formel-1-Saison 2022 in Budapest in Ungarn mit den Prognosen für das folgende Rennen in Spa

Formel-1-Wetter 2022: Regen in Ungarn angekündigt
Audio-Player laden

Es sind ganz entscheidende Fragen an jedem Rennwochenende der Formel 1 2022. Nämlich: Wie lautet die Wettervorhersage? Ist vor Ort mit nasser Fahrbahn zu rechnen? Braucht es Intermediates oder gar Regenreifen? Oder bleibt es vom Training über das Qualifying bis hin zum Rennen einfach nur konstant trocken und Trockenreifen reichen aus? Kurzum: Auf was müssen sich die Fahrer um Sebastian Vettel und Mick Schumacher, Max Verstappen und Lewis Hamilton einstellen?

Um diese Fragen beantworten zu können, haben unsere Redakteure das Wetter an den Austragungsorten der Formel 1 bereits einige Tage vor Beginn von Rennwochenenden genau im Blick. Und im Veranstaltungsverlauf wird dieser Vorschau-Artikel mit immer neuen Angaben zum Wetter wie Temperatur in Grad Celsius, Windstärke, Bewölkung und zu erwartendem Niederschlag für die einzelnen Tage pro Wochenende aktualisiert.

Das Ergebnis ist eine möglichst präzise Wettervorhersage für die jeweiligen Grands Prix der Formel-1-Saison 2022. Alle Angaben sind aber ohne Gewähr, schließlich sind einige Motorsport-Orte wie zum Beispiel Spa-Francorchamps oder der Nürburgring dafür bekannt, besonders wechselhaftes Wetter zu haben, das sich nicht immer treffsicher prognostizieren lässt. Niederschlag kann es dort auch unangekündigt geben.

Das nächste Mal geht die Formel 1 in Budapest in Ungarn auf die Strecke, und zwar vom 29. bis 31. Juli 2022 für das 13. Rennen der Saison. Hier den kompletten Formel-1-Kalender 2022 abrufen!

Die aktuelle Prognose für das 13. Saisonrennen in Budapest (29. bis 31. Juli)

Das Wetter am Sonntag ist ziemlich durchwachsen. Die Sonne wird weiterhin von einer Wolkenschicht verdeckt und besonders am Vormittag ist mit Regenschauern zu rechnen. Die Regenwahrscheinlichkeit zum Rennstart liegt bei 33 Prozent, wird im Laufe der Renndauer aber immer niedriger. Mit 20 Grad Celsius ist der Sonntag auch der kälteste Tag des Wochenendes.

Der Wind hingegen kommt wie bereits am Samstag aus Nordwesten, erreicht während des Rennens aber extreme Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 60 km/h. Sollte der Regen mit diesen Windgeschwindigkeiten zusammenkommen, wird der Grand Prix in Ungarn zu einem echten Herausforderung für die Fahrer.

Hinweis: Diese Vorhersage wird im Wochenverlauf mehrmals aktualisiert!

Die erste Prognose für das folgende Rennen in Spa (28.08.2022):

Nachdem der Grand-Prix im vergangenen Jahr komplett ins Wasser gefallen ist, dürften sich alle Beteiligten in diesem Jahr ein trockenes Rennen wünschen. Allerdings sind die Ardennen, in denen die Strecke eingebettet ist, für ihre sich schnell verändernden Wetterbedingungen bekannt.

Ein Blick in die Wetteraufzeichnungen der vergangenen Jahre zeigt jedoch, dass sich die Temperaturen häufig um die 20 Grad Celsius gedreht haben und dass rund ein Drittel aller Tage im August verregnet sind.

Die weiteren Termine im Formel-1-Kalender 2022:

04.09.2022: Zandvoort (Niederlande), 15. Saisonrennen
11.09.2022: Monza (Italien), 16. Saisonrennen
02.10.2022: Singapur (Singapur), 17. Saisonrennen
09.10.2022: Suzuka (Japan), 18. Saisonrennen
23.10.2022: Austin (USA), 19. Saisonrennen
30.10.2022: Mexiko-Stadt (Mexiko), 20. Saisonrennen
13.11.2022: Sao Paulo (Brasilien), 21. Saisonrennen
20.11.2022: Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate), 22. Saisonrennen

geteilte inhalte
kommentare
Ungarn in der Analyse: Nächstes Debakel für Ferrari
Vorheriger Artikel

Ungarn in der Analyse: Nächstes Debakel für Ferrari

Nächster Artikel

Gefahr von Hirnschäden durch Porpoising: FIA muss handeln, sagt Wolff

Gefahr von Hirnschäden durch Porpoising: FIA muss handeln, sagt Wolff