So wird das Wetter beim Formel-1-Rennen in Le Castellet

Die aktuelle Wettervorschau für den nächsten Grand Prix der Formel-1-Saison 2021 in Le Castellet in Frankreich mit den Prognosen für das Rennen am Sonntag

So wird das Wetter beim Formel-1-Rennen in Le Castellet

Es sind ganz entscheidende Fragen an jedem Rennwochenende der Formel 1 2021. Nämlich: Wie lautet die Wettervorhersage? Ist vor Ort mit nasser Fahrbahn zu rechnen? Braucht es Intermediates oder gar Regenreifen? Oder bleibt es vom Training über das Qualifying bis hin zum Rennen einfach nur konstant trocken und Trockenreifen reichen aus? Kurzum: Auf was müssen sich die Fahrer um Sebastian Vettel und Mick Schumacher einstellen?

Um diese Fragen beantworten zu können, haben unsere Redakteure das Wetter an den Austragungsorten der Formel 1 bereits einige Tage vor Beginn von Rennwochenenden genau im Blick. Und im Veranstaltungsverlauf wird dieser Vorschau-Artikel mit immer neuen Angaben zum Wetter wie Temperatur in Grad Celsius, Windstärke, Bewölkung und zu erwartendem Niederschlag für die einzelnen Tage pro Wochenende aktualisiert.

Das Ergebnis ist eine möglichst präzise Wettervorhersage für die jeweiligen Grands Prix der Formel-1-Saison 2021. Alle Angaben sind aber ohne Gewähr, schließlich sind einige Motorsport-Orte wie zum Beispiel Spa-Francorchamps oder der Nürburgring dafür bekannt, besonders wechselhaftes Wetter zu haben, das sich nicht immer treffsicher prognostizieren lässt. Niederschlag kann es dort auch unangekündigt geben. (ANZEIGE: Hol dir die komplette Formel 1 und den besten Live-Sport mit Sky Q oder streame flexibel mit Sky Ticket. Ganz ohne Receiver.)

Das nächste Mal geht die Formel 1 in Le Castellet auf die Strecke, und zwar vom 18. bis 20. Juni 2021. Hier den kompletten Formel-1-Kalender 2021 abrufen!


Für den Sonntag (20. Juni) sind sich die Wetterdienste bei ihren Prognosen uneins. Klar ist nur: 30 Grad Celsius sollen am Renntag in Le Castellet nicht erreicht werden und Wolken sind am Nachmittag zumindest teilweise im Spiel.

Tatsächlich hat die Bewölkung bereits am Samstag stark zugenommen und ist über Nacht noch stärker geworden. Am Vormittag setzte dann Regen ein über dem Circuit Paul Ricard: Der Start des Formel-3-Rennens um 11:45 Uhr erfolgte auf nasser Fahrbahn.

Für den frühen Nachmittag besteht die Chance auf weitere Regenschauer, allerdings ist unklar, wann der neue Regen eintreffen, wie stark er sein und wie lange er anhalten könnte.

Wahrscheinlich ist, dass sich die Bedingungen zum Rennstart der Formel 1 um 15 Uhr stabilisieren und dass dann kein neuer Regen mehr kommt. Der Grand Prix sieht also vermutlich höchstens zu Beginn eine feuchte Strecke, so lautet die aktuelle Vorhersage.

Seit Samstag hat sich auch die Windprognose noch einmal verändert, und das deutlich: Im Schnitt dürften bis 25 km/h anliegen, und das meist aus südöstlicher Richtung. Das bedeutet vor allem Seitenwind für die Fahrer in ihren Autos, je nach Windrichtung auch Rückenwind auf der Zielgeraden und Gegenwind auf der Mistral-Geraden.

Vorsicht ist besonders bei einzelnen Windstößen geboten, die am Sonntag bis 70 km/h erreichen können. Solche Böen haben schon in den Trainings für Zwischenfälle gesorgt, indem sie einige Fahrer überraschend erwischt hatten.

Hinweis: Diese Wetterprognose wird im Wochenendverlauf mehrfach aktualisiert!


Die Langzeitprognose für das folgende Rennen:

Beim auf Le Castellet folgenden Formel-1-Rennen in Spielberg (25.-27. Juni 2021) werden geringere Temperaturen erwartet. Ersten Prognosen zufolge beginnt das Wochenende am Red-Bull-Ring durchwachsen und vielleicht mit Gewittern und/oder Regen bei unter 20 Grad Celsius. Danach aber wird es freundlicher: Für Samstag und Sonntag ist Sonne satt angekündigt, die Temperaturen steigen auf bis 27 Grad Celsius.


Die weiteren Grands Prix im Formel-1-Kalender 2021

Spielberg (Österreich) - 9. Rennen am 4. Juli 2021
Silverstone (Großbritannien) - 10. Rennen am 18. Juli 2021
Budapest (Ungarn) - 11. Rennen am 1. August 2021
Spa (Belgien) - 12. Rennen am 29. August 2021
Zandvoort (Niederlande) - 13. Rennen am 5. September 2021
Monza (Italien) - 14. Rennen am 12. September 2021
Sotschi (Russland) - 15. Rennen am 26. September 2021
Singapur (Singapur) - 16. Rennen am 3. Oktober 2021
Suzuka (Japan) - 17. Rennen am 10. Oktober 2021
Austin (USA) - 18. Rennen am 24. Oktober 2021
Mexiko-Stadt (Mexiko) - 19. Rennen am 31. Oktober 2021
Sao Paulo (Brasilien) - 20. Rennen am 14. November 2021
Melbourne (Australien) - 21. Rennen am 21. November 2021
Dschidda (Saudi-Arabien) - 22. Rennen am 5. Dezember 2021
Abu Dhabi (VAE) - 23. Rennen am 12. Dezember 2021

geteilte inhalte
kommentare
Ricciardo: Am Ende des "Tripleheaders" sollte ich mich "zu Hause" fühlen

Vorheriger Artikel

Ricciardo: Am Ende des "Tripleheaders" sollte ich mich "zu Hause" fühlen

Nächster Artikel

Warum McLaren-Boss Brown ein zweites Amerika-Rennen befürwortet

Warum McLaren-Boss Brown ein zweites Amerika-Rennen befürwortet
Kommentare laden