Formel-1-Wetter Spielberg: Hitzerennen zum Saisonauftakt 2020 erwartet

Sommerwetter: Warum das Auftaktrennen der Formel-1-Saison 2020 in Spielberg in Österreich gleich zum Härtetest für Mensch und Material wird (Update)

Formel-1-Wetter Spielberg: Hitzerennen zum Saisonauftakt 2020 erwartet

Die Wetterprognose für den Saisonauftakt der Formel-1-Saison 2020 spricht eine klare Sprache: Auf die 20 Fahrer wartet ein echter Härtetest, denn am Red-Bull-Ring in Spielberg in Österreich werden im ersten Grand Prix des Jahres hier im Liveticker verfolgen! Temperaturen von bis 28 Grad Celsius erwartet.

Just zur Rennzeit um 15 Uhr soll es am heißesten sein, bei höchstens geringer Bewölkung über der Rennstrecke. Die Formel 1 muss sich also auf ein Hitzerennen einstellen, denn die Temperaturen gehen bis 17 Uhr nur ganz leicht zurück.

Konstant bleibt laut den Wetterdiensten die Regenwahrscheinlichkeit: Sie beträgt während der Rennzeit stets null Prozent. Dass ein Schauer den Rennbetrieb aufmischt, das gilt als ausgeschlossen.

Am interessantesten sind die Winde, die deutlich schwächer wehen als im bisherigen Wochenendverlauf: Statt bis zu zehn km/h aus nördlicher Richtung sind für das erste Saisonrennen nur ein bis drei km/h aus Richtung Nordosten vorhergesagt. Das könnte ganz leichten Rückenwind auf der Zielgeraden bedeuten.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Kniefall & T-Shirts: Formel-1-Fahrer in Rassismus-Debatte uneinig
Vorheriger Artikel

Kniefall & T-Shirts: Formel-1-Fahrer in Rassismus-Debatte uneinig

Nächster Artikel

TV-Übertragung F1 Österreich 2020: Übersicht Zeitplan & Livestreams

TV-Übertragung F1 Österreich 2020: Übersicht Zeitplan & Livestreams
Kommentare laden