Neues Video: Nasenkamera filmte Hamilton-Cockpit bei Crash mit Verstappen

Tage nach dem Unfall zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen hat die Formel 1 neues Videomaterial aus den 360-Grad-Kameras der Autos veröffentlicht

Neues Video: Nasenkamera filmte Hamilton-Cockpit bei Crash mit Verstappen

Diese Szene lief seit dem Zwischenfall beim Italien-Grand-Prix 2021 in Monza rauf und runter: Nun aber hat die Formel 1 ein Video mit neuen Perspektiven auf den Unfall zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen veröffentlicht - mit Bildern aus den 360-Grad-Kameras, die in den Nasen der beiden Fahrzeuge verbaut sind.

Diese Kameras werfen einen Blick zurück von der Frontpartie auf den Cockpitbereich. Und sie zeigen, wie der Red Bull RB16B von Verstappen über den Mercedes W12 von Hamilton aufsteigt und dann, wie der Red Bull den Überrollbügel des Mercedes trifft und anschließend auch den Cockpitschutz Halo.

 

Es sind dramatische Aufnahmen, die die gesamte Wucht des Unfalls noch einmal deutlich machen. Klar zu sehen ist dabei nämlich auch, wie Verstappens rechtes Hinterrad den Fahrerhelm von Hamilton trifft. Davon zeugen auch Spuren am Helm selbst.

Hamilton sagte noch am Sonntag in Monza, er könne sich glücklich schätzen, bei dem Zwischenfall nicht verletzt worden zu sein. Er glaubt: Halo hat ihn mindestens vor schweren Verletzungen bewahrt oder ihm vielleicht sogar das Leben gerettet.

Hamilton und Verstappen waren beim Italien-Grand-Prix im Positionskampf verunfallt. Dabei hatte sich Hamilton aus der Box kommend die innere Linie in Kurve 1 gesichert, Verstappen aber probierte außenrum ein Überholmanöver. Eingangs Kurve 2 kam es dann zum Unfall, der beide Fahrzeuge geradeaus ins Kiesbett abfliegen sah.

Beide Formel-1-Fahrer blieben unverletzt, mussten das Rennen jedoch an Ort und Stelle aufgeben.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Ohne Deutschland: So viele Formel-1-Rennen sind für 2022 geplant!

Vorheriger Artikel

Ohne Deutschland: So viele Formel-1-Rennen sind für 2022 geplant!

Nächster Artikel

Formel-1-Technik: Der Goldgriff von McLaren beim Set-up in Monza

Formel-1-Technik: Der Goldgriff von McLaren beim Set-up in Monza
Kommentare laden