Formel-1-Zukunft: Doch keine Neuigkeiten von Sergio Perez

Sergio Perez kann in Singapur doch noch nichts über seine Formel-1-Zukunft berichten, nachdem er zunächst eine baldige Entscheidung angekündigt hatte.

"Ich hatte gehofft, an diesem Wochenende etwas bekanntgeben zu können. Aber es kam zu Verzögerungen", meint der Mexikaner. "Hoffentlich kann ich vor dem nächsten Rennen sagen, für wen ich 2017 fahren werde."

Perez steht offenbar auf der Wunschliste von Renault und Williams, scheint seine Zukunft aber kurzfristig weiter bei Force India zu sehen, weil er für die Formel-1-Saison 2018 auf ein Cockpit bei Ferrari schielt. Mit einem Verbleib bei Force India würde er sich viele Optionen offenhalten.

Und das klingt so: "Ich habe immer betont, dass ich gern bleibe, wo ich bin."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Singapur
Rennstrecke Marina Bay Street Circuit
Fahrer Sergio Perez
Teams Force India
Artikelsorte News
Tags renault, wechsel, williams, zukunft