Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Red Bull Racing seit 2005

Red Bull kaufte das Jaguar-Team und stieg zur Formel-1-Saison 2005 in die Rennserie ein. Mit Sebastian Vettel erzielte Red Bull Racing von 2010 bis 2013 4 Mal in Folge den WM-Titel. Hier sind alle Red-Bull-Autos!

Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Red Bull Racing seit 2005
2004: Jaguar R5
2004: Jaguar R5
1/14

Foto: XPB Images

Anmerkung: Die 1. Probefahrten wurden im Jaguar-Fahrzeug mit Red-Bull-Design absolviert.
2005: Red Bull RB1
2005: Red Bull RB1
2/14

Foto: XPB Images

Fahrer: David Coulthard, Christian Klien, Vitantonio Liuzzi
2006: Red Bull RB2
2006: Red Bull RB2
3/14

Foto: XPB Images

Fahrer: David Coulthard, Robert Doornbos, Christian Klien
2007: Red Bull RB3
2007: Red Bull RB3
4/14

Foto: XPB Images

Fahrer: David Coulthard, Mark Webber
2008: Red Bull RB4
2008: Red Bull RB4
5/14

Foto: XPB Images

Fahrer: David Coulthard, Mark Webber
2009: Red Bull RB5
2009: Red Bull RB5
6/14

Foto: XPB Images

Fahrer: Sebastian Vettel, Mark Webber
2010: Red Bull RB6
2010: Red Bull RB6
7/14

Foto: XPB Images

Fahrer: Sebastian Vettel, Mark Webber
2011: Red Bull RB7
2011: Red Bull RB7
8/14

Foto: XPB Images

Fahrer: Sebastian Vettel, Mark Webber
2012: Red Bull RB8
2012: Red Bull RB8
9/14

Foto: XPB Images

Fahrer: Sebastian Vettel, Mark Webber
2013: Red Bull RB9
2013: Red Bull RB9
10/14

Foto: XPB Images

Fahrer: Sebastian Vettel, Mark Webber
2014: Red Bull RB10
2014: Red Bull RB10
11/14

Foto: XPB Images

Fahrer: Daniel Ricciardo, Sebastian Vettel
2015: Red Bull RB11
2015: Red Bull RB11
12/14

Foto: XPB Images

Fahrer: Daniil Kvyat, Daniel Ricciardo
2016: Red Bull RB12
2016: Red Bull RB12
13/14

Foto: XPB Images

Fahrer: Daniil Kvyat, Daniel Ricciardo, Max Verstappen
2017: Red Bull RB13
2017: Red Bull RB13
14/14

Foto: Red Bull Content Pool

Fahrer: Daniel Ricciardo, Max Verstappen
geteilte inhalte
kommentare
Fernando Alonso mit ersten Runden im McLaren MCL32 für Formel 1 2017
Vorheriger Artikel

Fernando Alonso mit ersten Runden im McLaren MCL32 für Formel 1 2017

Nächster Artikel

Mercedes mit neuem "Wundersprit" für Formel-1-Saison 2017

Mercedes mit neuem "Wundersprit" für Formel-1-Saison 2017
Kommentare laden