Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Event beendet
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
3 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
FT1 in
10 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
31 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
37 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
51 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
58 Tagen
Details anzeigen:

Fotostrecke: Die 10 fürchterlichsten Kurven des Formel-1-Kalenders

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke: Die 10 fürchterlichsten Kurven des Formel-1-Kalenders
Autor:
11.06.2020, 17:18

Nicht jede Kurve im Formel-1-Kalender versprüht den Charme von Eau Rouge & Co: Zehn Beispiele von Kurven, die man besser noch einmal überarbeiten sollte

Eau Rouge, Parabolica, 130R - das sind Kurven, die jeder Formel-1-Fan kennt und die ihren Platz in den Geschichtsbüchern sicher haben. Doch wo es Kurven gibt, die bei jedem Fan innerlich Vorfreude auslösen, gibt es auch Kurven, auf die man im Kalender gerne verzichten könnte.

Wir haben uns zehn Ecken aus dem aktuellen Kalender ausgesucht, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht gerade den Flair von Königsklasse versprühen - sei es, weil sie einfach überhaupt nicht zur Strecke passen, gutes Racing verhindern oder einfach kastriert wurden.

Gleich unser erstes Beispiel betrifft eigentlich einen großen Namen: die Bus-Stop-Schikane in Spa-Francorchamps. Auf den ersten Blick mag sich der geneigte Fan fragen, was diese in den Top 10 der fürchterlichsten Kurven des Kalenders verloren hat.

Doch für uns gehört sie aufgrund ihres Umbaus dazu. Noch vor einigen Jahren ging die Schikane eigentlich in die andere Richtung, bevor sie zwischenzeitlich komplett umdesignt wurde. Doch auch in der Variante gab es spannende Manöver wie zwischen Michael Schumacher und Juan Pablo Montoya 2004.

Die aktuelle Bus-Stop ist zwar immer noch eine Stelle, in der man gut überholen kann, doch den Flair von früher versprüht sie nicht mehr. Dank des großzügigen Asphalt-Auslaufs werden Fehler meist verziehen, und die seltsame Boxeneinfahrt hat schon für so manches Missverständnis gesorgt ...

Welche Kurven noch dringend überarbeitet werden müssten, das erfährst du in unserer Fotostrecke.

Fotostrecke
Liste

#10 Bus-Stop-Schikane (Spa-Francorchamps)

#10 Bus-Stop-Schikane (Spa-Francorchamps)
1/10

Foto: Sam Bloxham / Motorsport Images

Zugegeben, als Überholstelle ist sie immer noch gut geeignet, doch den gleichen Flair wie früher verströmt die berühmte Bus-Stop-Schikane nach mehreren Umbaumaßnahmen nicht mehr. Ein Fehler wird kaum bestraft, umso problematischer ist die enge und seltsam liegende Boxeneinfahrt.

#9 Jede 90-Grad-Kurve in Aserbaidschan (Baku)

#9 Jede 90-Grad-Kurve in Aserbaidschan (Baku)
2/10

Foto: Simon Galloway / Motorsport Images

Die Sektion rund um das Schloss ist einzigartig, die meisten anderen Kurven sind es nicht. Ein Großteil der Kurven besteht aus 90-Grad-Ecken mit Auslaufzone, die so austauschbar wie langweilig sind. Das ist auf Stadtkursen aber meist nicht anders möglich.

#8 Jochen-Rindt-Kurve (Spielberg)

#8 Jochen-Rindt-Kurve (Spielberg)
3/10

Foto: Manuel Goria / Motorsport Images

Früher ein aufregendes Bergab-Stück mit natürlicher Auslaufzone, heute ist Kurve 8 des Red-Bull-Rings nur noch im Gespräch, wenn sich die Fahrer über die hohen Randstein-Würste beschweren, weil sie sich beim zu weiten Drüberfahren die Autos kaputtmachen.

#7 Kurve 18 (Abu Dhabi)

#7 Kurve 18 (Abu Dhabi)
4/10

Foto: Jean Petin / Motorsport Images

Zwar liefert die Kurve dank des Hotels gute Bilder, sportlich bietet sie aber überhaupt keinen Mehrwert. Überholmanöver an dieser Stelle sind dank der Kurven davor nicht möglich, und durch das langsame Tempo ist sie keine Herausforderung. Wenn, dann zieht sie das Feld nur auseinander und erschwert Überholen noch.

#6 Kurve 10 (Singapur)

#6 Kurve 10 (Singapur)
5/10

Foto: Lionel Ng / Motorsport Images

Zu Beginn war der Singapore-Sling eine wilde Dreifach-Schikane, die zahlreiche Fahrer im Rodeo-Style abgeworfen hat, seit einigen Jahren ist sie aber nur noch ein austauschbarer Linksknick, wie an vielen anderen Stellen. Das hat Singapur etwas von seiner Herausforderung genommen.

#5 Kurve 14/15 (Barcelona)

#5 Kurve 14/15 (Barcelona)
6/10

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Diese Schikane braucht kein Mensch! Einst eine Mutkurve, geht die letzte Kurve in Spanien heute voll, was vor allem an der Schikane davor liegt. Diese bricht den Rhythmus der Strecke total, ist für die Fahrer ein einziger Kompromiss und sorgt dafür, dass Überholmanöver am Ende von Start/Ziel rar werden.

#4 Kurve 8/9 (Le Castellet)

#4 Kurve 8/9 (Le Castellet)
7/10

Foto: Steve Etherington / Motorsport Images

Viele Fans würden sich wünschen, dass die Formel 1 die Mistral-Gerade mit Vollgas befährt. Doch die Königsklasse hat diesem Vorhaben die Schikane in den Weg gesetzt - auch weil dort Tribünen stehen und die Autos so länger zu sehen sind. Und der Zuschauer? Dem fehlt bei den ganzen Varianten der Durchblick.

#3 Schwimmbad-Schikane (Monte Carlo)

#3 Schwimmbad-Schikane (Monte Carlo)
8/10

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

Als die Stelle noch mit Leitplanken versehen war, wussten die Piloten, wie weit sie gehen konnten. Der Umbau hat die Schikane fahrerisch verschlimmbessert, weil sie wie ein einziger Kompromiss wirkt. Die Fahrer sind ständig auf der Suche nach der besten Abkürzung - was nicht selten im Desaster endet.

#2 Kurve 19 (Austin)

#2 Kurve 19 (Austin)
9/10

Foto: Michael L. Levitt / Motorsport Images

Mit der Kurve selbst ist nichts verkehrt, doch die Regeln bringen sie so weit nach oben. Track-Limits spielen an dieser Stelle keine Rolle, sodass die Fahrer fahren können, wo sie wollen. Im Rudel geht es durch die breite Auslaufzone - der Königsklasse des Motorsports eigentlich unwürdig.

#1 Kurve 2 (Sotschi)

#1 Kurve 2 (Sotschi)
10/10

Foto: Simon Galloway / Motorsport Images

Wenn am Start meist gefühlt das halbe Feld durch die Auslaufzone fährt und dann über irgendwelche provisorischen Styroporschikanen zurück auf die Strecke rauscht, dann kann mit der Kurve etwas nicht richtig sein. Vor allem wenn diese Situationen häufig im Chaos enden. Mit Kiesbett würde das anders aussehen ...

Mit Bildmaterial von LAT.

Hans Mezger: Schöpfer des legendären TAG-Turbo-Motors verstorben

Vorheriger Artikel

Hans Mezger: Schöpfer des legendären TAG-Turbo-Motors verstorben

Nächster Artikel

Ross Brawn: Zweites Formel-1-Rennen in Bahrain auf äußerem "Fast-Oval"?

Ross Brawn: Zweites Formel-1-Rennen in Bahrain auf äußerem "Fast-Oval"?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Norman Fischer