Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

Fotostrecke: Mit diesen Strafpunkten gehen die Fahrer in die F1-Saison 2021

Eine Übersicht über die aktuellen Strafpunkte vor der Formel-1-Saison 2021 - Fahrer müssen aufpassen: Erste Zähler verfallen frühestens im Juli

Sebastian Vettel, Ferrari SF1000 with Kimi Raikkonen, Alfa Romeo Racing C39 and George Russell, Williams FW43 crashing

Mit der neuen Formel-1-Saison 2021 beginnt auch wieder die Chance, Strafpunkte auf sein Konto zu sammeln. Für Vergehen auf der Strecke bekommen die Piloten eine unterschiedliche Anzahl Strafpunkte aufgedrückt - wer innerhalb eines Jahres zwölf Punkte angehäuft hat, der wird für ein Rennen aus dem Verkehr gezogen.

Die 20 Piloten starten dabei mit unterschiedlichen Voraussetzungen in das neue Jahr. Einige Fahrer wie Sebastian Vettel gehen mit einer weißen Weste in Bahrain an den Start, andere wie Weltmeister Lewis Hamilton dürfen sich hingegen nicht allzu viel erlauben.

Erschwerend kommt hinzu: Weil die Saison 2020 erst im Juli in Spielberg begonnen hat, können erste Punkte auch erst im Juli verfallen. Bis dahin hat jeder Fahrer mindestens die Zahl auf dem Konto, mit der er auch in die Saison geht.

Fahrer wie Mick Schumacher oder Nikita Masepin, die neu in die Formel 1 gekommen sind, steigen ohne Punkte ein - egal ob sie vielleicht in der Vorsaison in der Formel 2 kurz vor einer Sperre standen.

In unserer Fotostrecke zeigen wir dir, welcher Fahrer mit welchem Handicap startet. Zudem findest du hier eine komplette Übersicht über alle aktuellen Strafpunkte, die das gesamte Jahr über aktualisiert werden wird.

Sebastian Vettel (Aston Martin): 0 Punkte
Max Verstappen (Red Bull): 0 Punkte
Valtteri Bottas (Mercedes): 0 Punkte
Fernando Alonso (Alpine): 0 Punkte
Mick Schumacher (Haas): 0 Punkte
Pierre Gasly (AlphaTauri): 0 Punkte
Yuki Tsunoda (AlphaTauri): 0 Punkte
Nikita Masepin (Haas): 0 Punkte
Nicholas Latifi, Williams
Daniel Ricciardo (McLaren): 1 Punkt
Poller falsch umfahren in Sotschi (1)
Carlos Sainz (Ferrari): 1 Punkt
Blockieren in Instanbul (1)
Esteban Ocon (Alpine): 1 Punkt
Blockieren in Silverstone (1)
Sergio Perez (Red Bull): 2 Punkte
Blaue Flagge ignoriert in Barcelona (1) und Kollision in Mugello (1)
Charles Leclerc (Ferrari): 3 Punkte
Blockieren in Spielberg (1) und Kollision in Sachir (2)
Lance Stroll (Aston Martin): 3 Punkte
Kollision in Portimao (2) und Track-Limits in Portimao (1)
Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo): 3 Punkte
Nicht ausreichend verlangsamt hinter dem Safety-Car in Silverstone (1) und Einfahrt bei geschlossener Boxengasse in Monza (2)
Kimi Räikkönen (Alfa Romeo): 4 Punkte
Falsche Startposition in Budapest (1), falsche Boxeneinfahrt in Mugello (1) und Kollision am Nürburgring (2)
Lando Norris (McLaren): 5 Punkte
Unter Gelb überholt in Spielberg (2) und doppelt Gelb missachtet in Istanbul (3)
George Russell (Williams): 6 Punkte
Nicht ausreichend verlangsamt unter Gelb in Silverstone (3) und doppelt Gelb missachtet in Istanbul (3)
Lewis Hamilton (Mercedes): 6 Punkte
Nicht ausreichend verlangsamt unter Gelb in Spielberg (2), Kollision in Spielberg (2) und Einfahrt bei geschlossener Boxengasse in Monza (2)
20
Vorheriger Artikel Lance Stroll lobt neuen Teamkollegen: Sebastian Vettels Feedback "sehr klug"
Nächster Artikel Fotostrecke: Der ideale Formel-1-Kalender von Motorsport.com

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland