Formel 1
Formel 1
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
3 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
16 Tagen
Details anzeigen:

Frankreich-Grand-Prix: Zur Formel 1 anreisen, zur Unterhaltung bleiben

geteilte inhalte
kommentare
Frankreich-Grand-Prix: Zur Formel 1 anreisen, zur Unterhaltung bleiben
08.06.2019, 10:01

Anzeige: Motorsport Live zeigt, welche zahlreichen Attraktionen den Besuchern beim Grand Prix von Frankreich 2019 in Le Castellet auf und abseits der Strecke geboten werden

Fans stellen oft die Frage, was an einem Formel-1-Rennwochenende neben den Sessions der Königsklasse noch auf der Rennstrecke geboten wird. Motorsport Live erklärt, mit welcher zusätzlichen Action die Zuschauer im Verlauf der drei Tage des Grand Prix von Frankreich 2019 in Le Castellet (21. bis 23. Juni) unterhalten werden.

Die Formel 1 steht am vorletzten Juni-Wochenende auf dem Circuit Paul Ricard im Mittelpunkt. Es geht in die nächste Runde im Titelduell der beiden Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas. Auf die Zuschauer warten aber noch vielerlei mehr Attraktionen, wie Ludovic Arnault, Vorsitzender für Entertainment und Global Mobility am Circuit Paul Ricard, erklärt.

Action auf der Strecke

"Neben der Formel 1 werden die Formel 2, die Formel 3 und der Renault-Clio-Cup fahren", sagt Arnault mit Blick auf die Nachwuchsklassen. Doch damit nicht genug. "Zudem wird es sowohl am Samstag als auch am Sonntag eine Renault-Parade geben, unter anderem mit Jean-Pierre Jabouilles Formel-1-Auto von 1977. Darüber hinaus kommen die Fans in den Genuss, die offizielle Formel-1-Fahrerparade sowohl in Oldtimern als auch auf dem Truck zu sehen."

Als Renault in der Formel-1-Saison 1977 als erster Hersteller ein Auto mit Turbomotor ins Rennen schickte, markierte dies den Beginn einer neuen Ära im Grand-Prix-Sport. Der Name Jabouille ist untrennbar mit dem bahnbrechenden Auto verbunden.

Zunächst wurde der Wagen als "gelbe Teetasse" belächelt. Doch sobald die anfänglichen Zuverlässigkeitsprobleme behoben waren, erwies sich der 1,5-Liter-Turbomotor im Vergleich zu den Saugmotoren der Konkurrenz als überlegen. Im Rahmen des Frankreich-Grand-Prix wird sich Jabouille mit dem historischen Rennwagen nun noch einmal die Ehre geben.

Mick Schumacher

Mick Schumacher will sich mit Erfolgen in der Formel 2 für die Formel 1 empfehlen

Foto: Motorsport Images

In der Formel 2 und der Formel 3 fahren die Stars von morgen. Neben Lewis Hamilton sind unter anderem Nico Rosberg und Charles Leclerc ehemalige Champions der Formel 2. Zu den Piloten der nächsten Generation, die bei den Formel-1-Teamchefs Eindruck hinterlassen will, gehört Mick Schumacher.

Der Sohn des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher hat seine ersten Testfahrten für Ferrari bereits hinter sich.

Einfach wird es für Mick Schumacher aber nicht, denn Williams-Nachwuchspilot Nicolas Latifi und der ehemalige McLaren-Protege Nyck de Vries liegen in der aktuellen Gesamtwertung der Formel 2 durch einen Punkt getrennt auf den ersten beiden Plätzen.

Robert Schwartzman

Robert Schwartzman führt aktuell die Formel 3 an - hat bereits Formel 2 getestet

Foto: Motorsport Images

In der Formel 3, wo unter anderem Valtteri Bottas ein ehemaliger Champion ist, sind die Piloten noch ein, zwei Jahre vom Durchbruch an die Weltspitze entfernt. Bekannte Namen finden sich aber auch in dieser Kategorie. So geht unter anderem Pedro Piquet - Sohn des dreimaligen Formel-1-Weltmeisters Nelson Piquet - an den Start. Aktueller Tabellenführer ist Robert Schwartzman.

Im Renault-Clio-Cup sind die Chancen auf ein Formel-1-Cockpit gering. Das heißt aber nicht, dass die Rennen weniger spannend oder wild wären. In dieser Nachwuchsklasse gibt es in der Regel in nahezu jeder Kurve Lackaustausch oder mehr.

Action neben der Strecke

Die Action beschränkt sich beim Frankreich-Grand-Prix aber nicht allein auf die Strecke. "An jedem Abend wird es ein Konzert geben, wobei es am Samstag um 18:30 Uhr losgeht und am Sonntag um 19:00 Uhr", sagt Arnault und geht ins Detail: "Am Freitagabend spielen DJs du Mistral, am Samstag Bob Sinclar und am Sonntag nach dem Rennen Martin Solveig."

Renault-Clio-Cup

Im Renault-Clio-Cup geht es inklusive Lackaustausch zur Sache

Foto: Renault Sport

"Der Konzertbereich befindet sich im nördlichen Teil des Geländes der Rennstrecke, wobei die Bühne in der Nähe der Schikane aufgebaut sein wird", so Arnault und weiter: "Abgesehen davon wird Franky Zapatta die Menschenmenge wieder mit seinem Flyboard und einer eindrucksvollen Show unterhalten. Zudem erwarten wir wieder den Überflug der Patrouille de France (den Fly-Over mit den berühmten Farben der französischen Trikolore; Anm. d. Red.) sowie Überflüge einiger Hubschrauber."

Doch auch abseits des Asphalts der Rennstrecke haben die Organisatoren des Grand Prix von Frankreich keine Mühen gescheut, um den Besuchern einiges an Attraktionen zu bieten. "Wie schon im vergangenen Jahr werden wir wieder ein 'Village Sud' aufbauen, das an den typischen Look der naheliegenden Dörfer erinnern wird", sagt Arnault.

Formel-1-Fanzone

In der Formel-1-Fanzone gibt es Auftritte der Fahrer und Autogrammstunden

Foto: Motorsport Images

"Händler aus der Region werden lokale Speisen und Wein anbieten. Insgesamt wird das Angebot an Speisen und Getränken dank Food-Trucks, Restaurants und Snack-Areas deutlich größer sein als es im vergangenen Jahr der Fall war", so der Vorsitzende für Entertainment und Global Mobility am Circuit Paul Ricard.

"Darüber hinaus werden wir in diesem Jahr ein Fan-Village unter dem Titel 'Zurück in die Zukunft' aufbauen", offenbart Arnault und erklärt, was es damit auf sich hat: "Dort wird es eine eSports-Arena geben, ein Kino sowie Messestände von Unternehmen, die sich mit neuen Technologien befassen."

"Auch ein Museum im Außenbereich, in dem es historische Renault-Fahrzeuge und Ausstellungsstücke aus dem Motorsport zu sehen geben wird, ist Teil dieses Unterhaltungsdorfs. Alles das ist für jeden Zuschauer des Frankreich-Grand-Prix eintrittsfrei", bemerkt Arnault.

eSports

Im Fan-Village wartet unter anderem eine große eSports-Arena

Foto: Motorsport Images

Abgesehen davon können die Zuschauer in die unterhaltsame Social-Media-Welt eintauchen. Und auch die Möglichkeit, die Formel-1-Piloten direkt zu treffen, wird es dank Auftritten auf der Bühne sowie Autogrammstunden geben.

"Vor dem überdimensionalen Hashtag #GPFRANCEF1 wird es die Möglichkeit für Selfies geben", sagt Arnault und verweist zudem auf "rund 30 Unterhalter, die am gesamten Wochenende rund um die Rennstrecke und auf den Tribünen kleinere Shows abliefern werden".

"Und nicht zuletzt wird es die offizielle Formel-1-Fanzone geben. Dort befindet sich der offizielle Formel-1-Fanshop und auch auf der dortigen Bühne werden sich Fahrer die Ehre geben", sagt Arnault.

Um Teil eines erlebnisreichen Wochenendes beim Grand Prix von Frankreich 2019 an der Französischen Riviera zu sein, informieren Sie sich hier bei Motorsport Live über die einzelnen Ticket-Optionen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Charles Leclerc: "Mercedes wird sehr schwierig zu schlagen sein"

Vorheriger Artikel

Charles Leclerc: "Mercedes wird sehr schwierig zu schlagen sein"

Nächster Artikel

"Unmögliche Aufgabe": Toto Wolff verteidigt Pirelli gegen Kritik

"Unmögliche Aufgabe": Toto Wolff verteidigt Pirelli gegen Kritik
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Le Castellet