Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
29 Tagen
18 Apr.
Rennen in
52 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
69 Tagen
06 Juni
Rennen in
101 Tagen
13 Juni
Rennen in
108 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
122 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
125 Tagen
01 Aug.
Rennen in
157 Tagen
29 Aug.
Rennen in
185 Tagen
12 Sept.
Rennen in
199 Tagen
26 Sept.
Rennen in
213 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
216 Tagen
10 Okt.
Rennen in
227 Tagen
24 Okt.
Rennen in
241 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
248 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
255 Tagen
12 Dez.
Rennen in
290 Tagen
Details anzeigen:

Franz Tost: Glaube nicht, dass Pierre Gasly wechseln möchte

AlphaTauri-Teamchef Franz Tost erklärt, wie er sich die mittelfristige Zukunft seines Fahrers Pierre Gasly vorstellt und warum er nicht an einen Wechsel glaubt

geteilte inhalte
kommentare
Franz Tost: Glaube nicht, dass Pierre Gasly wechseln möchte

Wie geht es weiter mit Pierre Gasly? Diese Frage wird immer dann aktuell, wenn der AlphaTauri-Fahrer für positive Schlagzeilen sorgt. Und das tut Gasly in der Formel-1-Saison 2020 regelmäßig, was zu ebenso regelmäßigen Spekulationen führt, dass er schon bald wieder im Red-Bull-Cockpit sitzen könnte, anstelle von Alexander Albon.

AlphaTauri-Teamchef Franz Tost aber glaubt nicht, dass ein Teamwechsel auf der Agenda von Gasly steht. Der Franzose sei per Vertrag "an die Red-Bull-Familie gebunden" und habe damit praktisch kaum Optionen, außer eben einem Wechsel zurück zu Red Bull. Fahrer und Teams der Formel-1-Saison 2021 hier in der Übersicht abrufen!

Aber will Gasly das überhaupt? Tost hat seine Zweifel: "Wenn wir gut performen, wenn wir ihm ein gutes Auto geben, dann glaube ich nicht, dass er in Betracht ziehen wird, das Team zu verlassen." Und Gasly selbst hatte kürzlich erklärt, er denke gar nicht an einen Wechsel zurück zu Red Bull.

Solange Gasly bei AlphaTauri schnell sein kann ...

Tost versteht das und meint: "Wir haben ein sehr gutes Paket beisammen, und es gibt nicht so viele Teams, die so viel schneller sind, dass er sich einen Teamwechsel wünschen würde. Vor allem nicht im Moment."

Mit bisher 18 Punkten aus sieben Rennen belegt Gasly für AlphaTauri den zwölften Platz in der Formel-1-Fahrerwertung 2020, auf Tuchfühlung zu Carlos Sainz von McLaren und Esteban Ocon von Renault - und noch vor Ferrari-Mann Sebastian Vettel.

Und Tost glaubt: Gasly kann noch zulegen, weil ihm die aktuelle Umgebung taugt. "Pierre lernt immer noch dazu", erklärt Tost. "Er ist seit einem Jahr wieder zurück und fühlt sich bei AlphaTauri immer wohler und integrierter. Das hilft beiden Seiten."

Tatsächlich ist Gasly die einzige Säule des Teams: Sein AlphaTauri-Teamkollege Daniil Kwjat bringt es dieses Jahr bislang nur auf zwei zehnte Plätze und damit zwei WM-Punkte.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Ferrari-Teamchef über Zukunft der Junioren: "Geht nicht nur um Leistung"

Vorheriger Artikel

Ferrari-Teamchef über Zukunft der Junioren: "Geht nicht nur um Leistung"

Nächster Artikel

Nach Beinahe-Crash mit Hamilton: Keine Strafen

Nach Beinahe-Crash mit Hamilton: Keine Strafen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Stefan Ehlen