Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
22 Tagen
18 Apr.
Rennen in
45 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
62 Tagen
06 Juni
Rennen in
94 Tagen
13 Juni
Rennen in
101 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
115 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
118 Tagen
01 Aug.
Rennen in
150 Tagen
29 Aug.
Rennen in
178 Tagen
12 Sept.
Rennen in
192 Tagen
26 Sept.
Rennen in
206 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
209 Tagen
10 Okt.
Rennen in
219 Tagen
24 Okt.
Rennen in
234 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
241 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
248 Tagen
12 Dez.
Rennen in
283 Tagen
Details anzeigen:

Frederik Vesti verstärkt das Formel-1-Nachwuchsprogramm von Mercedes

Mercedes stockt sein Nachwuchsprogramm mit einem Fahrertalent aus der Formel 3 auf: Der Däne Frederik Vesti darf sich ab sofort Mercedes-Junior nennen

Frederik Vesti verstärkt das Formel-1-Nachwuchsprogramm von Mercedes

Zuwachs bei Mercedes: Das Formel-1-Team hat den dänischen Youngster Frederik Vesti in sein Juniorenprogramm aufgenommen. Vesti wurde für Prema in der letztjährigen FIA-Formel-3-Meisterschaft mit drei Siegen Gesamtvierter. Für diese Saison wechselt der 19-Jährige zu ART.

Er ist ein ehemaliger dänischer Kartmeister, der Rennen in der Formel Ford und der Formel 4 gewann, bevor er 2019 für Prema den Titel in der regionalen europäischen Formelmeisterschaft holte. Nachdem er vergangenes Jahr mit Prema in die FIA-Formel-3 aufgestiegen war, gewann er mehr Feature-Rennen als jeder andere Fahrer.

Über seine Chance im Nachwuchsprogramm von Mercedes verrät Vesti: "Ich habe so viele Jahre davon geträumt, Mercedes-Junior zu sein und so hart dafür gearbeitet, und diese Motivation hat mich jeden einzelnen Tag beflügelt."

"Jetzt mit Mercedes, dem besten Team der Welt, zu arbeiten, ist ein enormer Schub für meine Karriere und ich freue mich wirklich darauf, in Zukunft eine starke Beziehung aufzubauen", sagt Vesti weiter. Mercedes verfolgt seine Karriere seit vielen Jahren und hat ihn für seine Formel-3-Kampagne im Jahr 2021 verpflichtet.

Gwen Lagrue, Mercedes' Beraterin für Fahrerentwicklung, erklärt: "Freds Engagement und Hingabe ist etwas, das wir sehr gerne sehen und respektieren. Ich erinnere mich daran, wie er mir Updates zu seinen Debütsaisons in Einsitzern schickte und uns Details zu seinen Fortschritten mitteilte, was wir immer zu schätzen wissen."

"Seine Leistung in der regionalen europäischen Formelmeisterschaft 2019 war beeindruckend und in der FIA-Formel-3 war er vergangenes Jahr sehr konstant. Wir sind glücklich, ihn in der Mercedes-Familie willkommen zu heißen und freuen uns darauf, ihn in dieser Saison in der FIA-Formel-3 um den Titel kämpfen zu sehen."

Mercedes hat eine ganze Reihe junger Fahrer im Rahmen seines Juniorenprogrammes gefördert, darunter George Russell (Williams) und Esteban Ocon (Alpine, vormals Renault). Im Kartsport unterstützt man Andrea Kimi Antonelli und Alex Powell, außerdem kümmert man sich um Paul Aron in der Formel Renault Eurocup.

ART hat bestätigt, dass einer von Vestis Formel-3-Teamkollegen der Russe Aleksandr Smolyar sein wird, der im Vorjahr eine beeindruckende Rookie-Saison hatte. Er stand in Monza auf dem Podest und sicherte sich neben einer Pole zehn Top-10-Plätze.

Mit Bildmaterial von Formula Motorsport Limited.

geteilte inhalte
kommentare
Grosjeans Feuerunfall in Bahrain: Was wäre ohne Leitplanke passiert?

Vorheriger Artikel

Grosjeans Feuerunfall in Bahrain: Was wäre ohne Leitplanke passiert?

Nächster Artikel

Tost: Corona-Situation hat Formel-1-Teams "die Augen geöffnet"

Tost: Corona-Situation hat Formel-1-Teams "die Augen geöffnet"
Kommentare laden