George Russell: Beeindruckend, wie Mercedes das Paket optimiert

George Russell schaut mit Spannung auf den WM-Kampf und findet es beeindruckend, wie Mercedes ohne Entwicklung schneller wird

George Russell: Beeindruckend, wie Mercedes das Paket optimiert

Aus der Ferne, aber mit Spannung verfolgt George Russell das WM-Duell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton. Denn der Brite wird im kommenden Jahr selbst im Silberpfeil sitzen und hoffen, dass er dann selbst um die Weltmeisterschaft fahren kann.

"Als Fahrer schätzt du, was beide erreichen", sagt er vor dem Formel-1-Rennen in Saudi-Arabien. "Beide fahren exzellent, und es ist toll, dort einen richtigen Kampf zwischen den beiden zu sehen", so der Williams-Pilot.

Was Russell dabei mit besonderer Spannung verfolgt hat, ist das Entwicklungsrennen zwischen Mercedes und Red Bull: "Red Bull hatte zu Beginn des Jahres die Oberhand, aber zuletzt haben sich die Dinge eher in Lewis' Richtung entwickelt", sagt er und ist gespannt, wie sich das Duell in den letzten beiden Rennen zuspitzen wird.

Dass Mercedes nach einer Schwächephase so gut zurückkommen konnte, imponiert Russell: "Es beeindruckt mich immer wieder, wie Mercedes sein Paket vollkommen optimieren kann", sagt er. "Selbst in einem Jahr ohne Entwicklung finden sie noch die kleinen Zugewinne, die im Laufe einer Saison zu einem großen Fortschritt werden."

Und während sich der Brite sicher ist, dass der WM-Kampf bis zum Finale nach Abu Dhabi gehen wird, hat er mit Williams in seinem vorletzten Rennen für das Team seine eigene Agenda. Seit fünf Rennen hat der Rennstall nicht mehr gepunktet. Zwar scheint Alfa Romeo in der WM komfortabel abgehängt zu sein, dennoch hofft Russell natürlich auf ein gutes Rennen.

"Ich sehe keinen Grund, warum wir hier nicht konkurrenzfähig sein sollten", sagt er. "Wir waren in schnellen Kurven generell recht stark, und davon gibt es viele auf dieser Strecke. Wir sollten die Oberhand über Alfa Romeo haben." Er ist überzeugt: "Es sollte interessant werden." Hinten sowie vorne.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Charles Leclerc: Überholen sollte kein Problem sein
Vorheriger Artikel

Charles Leclerc: Überholen sollte kein Problem sein

Nächster Artikel

Der Freitag im Re-Live: Leclerc nach heftigem Unfall unverletzt

Der Freitag im Re-Live: Leclerc nach heftigem Unfall unverletzt
Kommentare laden