GP USA: Lewis Hamilton „schwimmt“ zur Trainingsbestzeit

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton drehte mit seinem Mercedes im verregneten 3. Freien Training in Austin die schnellste Runde.

Mit 1:59,517 Minuten war der aktuelle Formel-1-Weltmeister mehr als acht Zehntel besser als Sebastian Vettel (Ferrari) und dessen deutscher Landsmann Nico Hülkenberg (Force India) auf den Plätzen zwei und drei.

Valtteri Bottas (Williams), Carlos Sainz (Toro Rosso), Daniil Kvyat (Red Bull), Kimi Räikkönen (Ferrari), Daniel Ricciardo (Red Bull), Nico Rosberg (Mercedes) und Felipe Massa (Williams) fuhren ebenfalls in die Top 10.

Und diese Reihenfolge könnte noch wichtig werden: Falls die Qualifikation in Austin aufgrund der dort vorherrschenden Wetterlage nicht durchgeführt werden kann, zieht die Rennleitung womöglich das Ergebnis des 3. Freien Trainings als Startaufstellung heran.

Hamilton würde in diesem Fall vor Vettel und Hülkenberg in den USA-Grand-Prix gehen.

Freischwimmen statt Rennfahren

Am Samstagvormittag in Austin kämpften jedoch alle Fahrer mit den schwierigen Bedingungen, es gab zahlreiche Ausrutscher.

Neben Vettel leistete sich auch Rosberg einen Dreher. Doch während der Ferrari-Fahrer das Training fortsetzen konnte, musste Rosberg nach einem Besuch im Kiesbett samt Mauerkuss erst einen neuen Frontflügel anbauen lassen.

Fast jeder Pilot war im Verlauf der einstündigen Einheit mindestens einmal abseits der Ideallinie unterwegs.

Fleißigster Fahrer im Regen war Williams-Mann Bottas mit 14 Runden auf der 5,5 Kilometer langen Grand-Prix-Strecke.

Das Ergebnis des 3. Freien Trainings:

Pos.FahrerTeamZeitAbstandR.
1  Lewis Hamilton   Mercedes 1:59,517   9
2  Sebastian Vettel   Ferrari 2:00,380 +0,863 9
3  Nico Hülkenberg   Force India 2:00,496 +0,979 12
4  Valtteri Bottas   Williams 2:00,523 +1,006 14
5  Carlos Sainz Jr.   Toro Rosso 2:00,687 +1,170 11
6  Daniil Kvyat   Red Bull Racing 2:00,694 +1,177 12
7  Kimi Räikkönen   Ferrari 2:00,785 +1,268 9
8  Daniel Ricciardo   Red Bull Racing 2:01,008 +1,491 12
9  Nico Rosberg   Mercedes 2:01,474 +1,957 7
10  Felipe Massa   Williams 2:02,199 +2,682 13
11  Sergio Perez   Force India 2:02,660 +3,143 12
12  Romain Grosjean   Team Lotus 2:02,825 +3,308 10
13  Pastor Maldonado   Team Lotus 2:02,921 +3,404 11
14  Fernando Alonso   McLaren 2:03,375 +3,858 9
15  Marcus Ericsson   Sauber 2:04,399 +4,882 13
16  Jenson Button   McLaren 2:05,283 +5,766 7
17  Will Stevens   Manor 2:05,378 +5,861 10
18  Alexander Rossi   Manor 2:05,607 +6,090 10
19  Felipe Nasr   Sauber 2:06,792 +7,275 10
20  Max Verstappen   Toro Rosso 2:09,994 +10,477 7

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP USA
Rennstrecke Circuit of the Americas
Artikelsorte Trainingsbericht