Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
22 Tagen
18 Apr.
Rennen in
45 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
62 Tagen
06 Juni
Rennen in
94 Tagen
13 Juni
Rennen in
101 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
115 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
118 Tagen
01 Aug.
Rennen in
150 Tagen
29 Aug.
Rennen in
178 Tagen
12 Sept.
Rennen in
192 Tagen
26 Sept.
Rennen in
206 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
209 Tagen
10 Okt.
Rennen in
219 Tagen
24 Okt.
Rennen in
234 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
241 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
248 Tagen
12 Dez.
Rennen in
283 Tagen
Details anzeigen:

GP Vietnam nicht im F1-Kalender 2021: Was steckt dahinter?

Das Rennen in Hanoi scheint nicht im provisorischen Formel-1-Kalender 2021 auf, der Grund dafür ist aber offenbar nicht in erster Linie die Coronavirus-Pandemie

GP Vietnam nicht im F1-Kalender 2021: Was steckt dahinter?

Offenbar ist ein Korruptionsskandal der Grund dafür, warum der Grand Prix von Vietnam in Hanoi nicht auf dem provisorischen Rennkalender-Entwurf der Formel 1 für 2021 auftaucht, den Rechteinhaber Liberty Media noch am Dienstag veröffentlichen wird.

Ursprünglich war der 25. April für die Formel-1-Premiere in Vietnam vorgesehen, doch dort, wo normalerweise "Hanoi" stehen sollte, steht aktuell nur "TBC" ("to be confirmed") - ohne Ortsangabe. Denn Stand heute wird es in Vietnam nach der coronabedingten Absage der geplanten Premiere 2020 auch 2021 kein Rennen geben.

Die Nachrichtenagentur 'AFP' berichtet unter Berufung auf eine anonyme Quelle, dass der Grand Prix "nicht stattfinden könnte", weil der damalige Bürgermeister von Hanoi, Nguyen Duc Chung, im August aufgrund von Korruptionsvorwürfen verhaftet wurde.

"Ohne Chung ist die Zukunft des Rennens in Hanoi düster", wird die Quelle zitiert. Der ehemalige Bürgermeister soll im Umgang mit geheimen Staatsdokumente ein Fehlverhalten an den Tag gelegt haben.

Der Skandal steht zwar nicht in direktem Zusammenhang mit dem Formel-1-Event; doch Chung gilt als treibende Kraft hinter dem Projekt, das nun in der Schwebe hängt.

Ursprünglich hatte das kommunistische Land in Südostasien im Jahr 2018 einen Zehnjahresvertrag mit der Formel 1 unterzeichnet. Kostenpunkt laut vietnamesischen Medien: umgerechnet rund 50 Millionen Euro pro Jahr für die Grand-Prix-Gebühr. Organisator ist die privat finanzierte VinGroup, die in Hanoi perspektivisch ein Nachtrennen austragen möchte.

Vietnam hatte den für 2020 geplanten Grand Prix erst kürzlich offiziell abgesagt. Als Grund wurden damals die strengen Lockdown-Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus angegeben.

Die Formel 1 hält den Termin am 25. April jedoch vorerst weiterhin frei. Sollten sich die politischen Probleme in den nächsten Wochen und Monaten lösen lassen, könnte der Grand Prix von Vietnam 2021 verspätet doch noch in den Rennkalender aufgenommen werden.

Mit Bildmaterial von Vietnam Grand Prix Corporation.

geteilte inhalte
kommentare
Häkkinen über Adelaide 1995: "Wie in einem Horrorfilm!"

Vorheriger Artikel

Häkkinen über Adelaide 1995: "Wie in einem Horrorfilm!"

Nächster Artikel

Vasseur gibt zu: Alfa Romeo hat nicht nur mit Räikkönen gesprochen

Vasseur gibt zu: Alfa Romeo hat nicht nur mit Räikkönen gesprochen
Kommentare laden