GP von Russland: Nico Rosberg im abgebrochenen 3. Training voran

geteilte inhalte
kommentare
GP von Russland: Nico Rosberg im abgebrochenen 3. Training voran
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
Übersetzung: Stefan Ehlen
10.10.2015, 12:15

Nico Rosberg war im auf 40 Minuten verkürzten 3. Freien Training zum Großen Preis von Russland in Sotschi der schnellste Mann.

Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM08
Pastor Maldonado, Lotus F1 Team
Valtteri Bottas, Williams F1 Team
Pastor Maldonado, Lotus F1 Team
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM08
Kimi Räikkönen, Ferrari SF15-T
Nico Hülkenberg, Sahara Force India F1 VJM08
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W06
Pastor Maldonado, Lotus F1 E23

Der Mercedes-Fahrer umrundete den Kurs am Schwarzen Meer auf superweichen Reifen in 1:38.561 Minuten – nur wenige Augenblicke, bevor Carlos Sainz (Toro Rosso) einen schweren Unfall hatte.

20 Minuten vor dem Ablauf der Zeit krachte Sainz heftig in die Streckenbegrenzung und musste von Ersthelfern aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Er war bei Bewusstsein und ansprechbar.

Aufgrund der Rettungsarbeiten wurde das 3. Freie Training abgebrochen und nicht mehr neugestartet.

Rosberg blieb daher im Klassement vorn. Der Deutsche hatte einen deutlichen Vorsprung auf Valtteri Bottas (Williams) und seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton. Beide lagen über sieben Zehntel hinter Rosberg zurück.

Nico Hülkenberg (Force India) reihte sich hinter Sergio Perez (Force India) und Felipe Massa (Williams) als Sechster ein. Sebastian Vettel (Ferrari) kam indes nicht über Position 16 hinaus und war damit auch langsamer als sein Ferrari-Stallgefährte Kimi Räikkönen auf Rang zwölf.

Ergebnis: 3. Freies Training in Sotschi

Pos.FahrerTeamZeitAbstandR.
1  Nico Rosberg   Mercedes 1:38.561   15
2  Valtteri Bottas   Williams 1:39.287 +0.726 17
3  Lewis Hamilton   Mercedes 1:39.363 +0.802 13
4  Sergio Perez   Force India 1:39.616 +1.055 14
5  Felipe Massa   Williams 1:39.875 +1.314 14
6  Nico Hülkenberg   Force India 1:39.917 +1.356 14
7  Jenson Button   McLaren 1:40.581 +2.020 12
8  Pastor Maldonado   Team Lotus 1:40.767 +2.206 13
9  Fernando Alonso   McLaren 1:41.200 +2.639 11
10  Felipe Nasr   Sauber 1:41.229 +2.668 14
11  Daniil Kvyat   Red Bull Racing 1:41.358 +2.797 15
12  Kimi Räikkönen   Ferrari 1:42.297 +3.736 11
13  Romain Grosjean   Team Lotus 1:42.371 +3.810 14
14  Marcus Ericsson   Sauber 1:42.450 +3.889 14
15  Carlos Sainz Jr.   Toro Rosso 1:42.683 +4.122 19
16  Sebastian Vettel   Ferrari 1:42.686 +4.125 11
17  Max Verstappen   Toro Rosso 1:43.089 +4.528 16
18  Daniel Ricciardo   Red Bull Racing 1:43.347 +4.786 14
19  Roberto Merhi   Manor 1:46.767 +8.206 19
20  Will Stevens   Manor 1:47.249 +8.688 18

 

Nächster Artikel
Bernie Ecclestone vermittelt zwischen Red Bull und Renault

Vorheriger Artikel

Bernie Ecclestone vermittelt zwischen Red Bull und Renault

Nächster Artikel

Flavio Briatore: Hybridantrieb als Achillesferse der Formel 1

Flavio Briatore: Hybridantrieb als Achillesferse der Formel 1
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event GP Russland
Subevent Training, Samstag
Ort Sochi Autodrom
Urheber Pablo Elizalde
Artikelsorte Trainingsbericht