Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
37 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
51 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
65 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
93 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
100 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
114 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
121 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
135 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
149 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
156 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
170 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
184 Tagen
Details anzeigen:

GP von Russland: Nico Rosberg schlägt Lewis Hamilton im Qualifying

geteilte inhalte
kommentare
GP von Russland: Nico Rosberg schlägt Lewis Hamilton im Qualifying
Autor:
Übersetzung: Stefan Ehlen
10.10.2015, 15:23

Nico Rosberg hat seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton beim Kampf um die Pole-Position zum GP von Russland hinter sich gelassen.

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W06
Kimi Räikkönen, Ferrari SF15-T
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W06
Nico Hülkenberg, Sahara Force India F1 VJM08
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W06
Pastor Maldonado, Lotus F1 E23
Felipe Nasr, Sauber F1 Team
Pastor Maldonado, Lotus F1 E23
Kimi Räikkönen, Ferrari SF15-T
Sergio Perez, Sahara Force India F1 VJM08

Rosberg umrundete den Kurs in Sotschi in 1:37.113 Minuten und sicherte sich damit den ersten Startplatz für das Rennen am Sonntag.

Hamilton war bei seinem letzten Versuch ein Fehler unterlaufen. Der WM-Spitzenreiter hatte seine schnelle Runde daraufhin abgebrochen und konnte nicht mehr kontern.

Für Rosberg ist es die dritte Pole-Position in diesem Jahr und die zweite in Folge. Schon beim GP von Japan hatte er Startplatz eins belegt, war im Rennen aber von Hamilton überholt worden.

Bottas ist bester Mercedes-Verfolger

Valtteri Bottas (Williams) startet wie im Vorjahr von Position drei vor Sebastian Vettel (Ferrari), Kimi Räikkönen (Ferrari) sowie den beiden Force-India-Piloten Nico Hülkenberg und Sergio Perez.

Romain Grosjean (Lotus), der am Freitag gar nicht gefahren war, stellte sein Auto auf den achten Startplatz. Max Verstappen (Toro Rosso) und Daniel Ricciardo (Red Bull) komplettierten die Top 10.

Neben dem russischen Lokalheld Daniil Kvyat (Red Bull) verpasste auch Felipe Massa (Williams) den Sprung unter die schnellsten Zehn. Kvyat nimmt den Russland-Grand-Prix von Position elf in Angriff, Massa kommt von Platz 15.

Weil Carlos Sainz (Toro Rosso) nach einem schweren Unfall im 3. Freien Training nicht am Qualifying teilnehmen konnte, fuhren im Zeittraining nur 19 Autos.

Theoretisch könnte Sainz am Sonntag antreten, sofern die Ärzte ihm eine Freigabe dafür erteilen.

Pos.FahrerTeamQ1Q2Q3R.
1  Nico Rosberg   Mercedes 1:38.343 1:37.500 1:37.113 20
2  Lewis Hamilton   Mercedes 1:38.558 1:37.672 1:37.433 18
3  Valtteri Bottas   Williams 1:38.448 1:38.194 1:37.912 26
4  Sebastian Vettel   Ferrari 1:38.598 1:38.402 1:37.965 15
5  Kimi Räikkönen   Ferrari 1:39.207 1:38.224 1:38.348 18
6  Nico Hülkenberg   Force India 1:39.250 1:38.727 1:38.659 21
7  Sergio Perez   Force India 1:39.617 1:38.914 1:38.691 19
8  Romain Grosjean   Team Lotus 1:39.056 1:38.754 1:38.787 19
9  Max Verstappen   Toro Rosso 1:39.411 1:39.119 1:38.924 23
10  Daniel Ricciardo   Red Bull 1:39.574 1:39.005 1:39.728 18
11  Daniil Kvyat   Red Bull 1:39.580 1:39.214   18
12  Felipe Nasr   Sauber 1:40.042 1:39.323   18
13  Jenson Button   McLaren 1:39.739 1:39.763   15
14  Pastor Maldonado   Team Lotus 1:39.724 1:39.811   15
15  Felipe Massa   Williams 1:38.926 1:39.895   17
16  Fernando Alonso   McLaren 1:40.144     7
17  Marcus Ericsson   Sauber 1:40.660     9
18  Will Stevens   Manor 1:43.693     9
19  Roberto Merhi   Manor 1:43.804     8
Nach Trainingscrash: Carlos Sainz unverletzt und ohne Schmerzen

Vorheriger Artikel

Nach Trainingscrash: Carlos Sainz unverletzt und ohne Schmerzen

Nächster Artikel

Nach Trainingscrash: Carlos Sainz verlässt das Krankenhaus

Nach Trainingscrash: Carlos Sainz verlässt das Krankenhaus
Kommentare laden