Formel 1
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
42 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
56 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
59 Tagen
06 Juni
Rennen in
91 Tagen
13 Juni
Rennen in
98 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
112 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
115 Tagen
01 Aug.
Rennen in
147 Tagen
29 Aug.
Rennen in
175 Tagen
12 Sept.
Rennen in
189 Tagen
26 Sept.
Rennen in
203 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
206 Tagen
10 Okt.
Rennen in
217 Tagen
24 Okt.
Rennen in
231 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
238 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
245 Tagen
12 Dez.
Rennen in
280 Tagen
Details anzeigen:

Haas: Erst Teamzukunft klären, dann über Fahrer reden

Günther Steiner will erst Klarheit, ob Haas auch 2021 in der Formel 1 dabei ist, bevor er sich Gedanken über die Fahrerpaarung macht

Haas: Erst Teamzukunft klären, dann über Fahrer reden

Der Elefant ist immer noch im Raum. Denn bevor Günther Steiner über die Haas-Fahrerpaarung für die Formel-1-Saison 2021 sprechen kann, will er erst einmal mit Teameigner Gene Haas über die Zukunft des Rennstalls sprechen. Denn Haas hat - wie alle anderen Teams auch - noch kein Concorde-Agreement unterschrieben und sich damit noch nicht zur Formel 1 ab 2021 bekannt.

"Wir müssen in naher Zukunft erst das Concorde-Agreement ausräumen, dann können wir über die Fahrer sprechen", betont Steiner. "Komfortabel oder nicht, aber wir haben noch nicht angefangen, auf die Fahrer zu schauen oder über sie zu sprechen. Ich habe mit Gene noch nicht darüber gesprochen. Im Moment haben wir andere Dinge vorher zu tun."

Immer wieder gibt es Gerüchte darüber, dass Gene Haas die Lust am Formel-1-Projekt verlieren und den Stecker ziehen könnte. Das hatte auch Romain Grosjean mit seinem "Elefanten im Raum" angesprochen, was ihm eine Rüge von Teamchef Steiner eingebracht hatte.

Der schlechte Saisonstart dürfte dabei nicht hilfreich sein, denn bislang konnte Haas nur einen einzigen Punkt holen. "Ich weiß nicht, was er gerade denkt", sagt Steiner über den Teameigner. "Mit den Ergebnissen sind wir nicht glücklich, aber er weiß, dass wir ein schwieriges Jahr haben - und es wird so weitergehen." Steiner geht davon aus, dass Haas "zwiegespalten" sei.

Gene Haas, Owner and Founder, Haas F1 Team

Gene Haas, Owner and Founder, Haas F1 Team

Foto: Andrew Hone / Motorsport Images

"Natürlich ist er nicht glücklich mit den Ergebnissen, aber der Rest passt schon", glaubt Steiner. "Wir sind in einer guten Position und werden das Concorde-Agreement in den kommenden Wochen hoffentlich unterschreiben."

Wer für Haas 2021 fahren könnte, ist vollkommen offen. In der aktuellen Saison gehen Romain Grosjean und Kevin Magnussen für die Amerikaner an den Start.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 Silverstone 2020: Der Freitag in der Chronologie

Vorheriger Artikel

Formel 1 Silverstone 2020: Der Freitag in der Chronologie

Nächster Artikel

Racing-Point-Teamchef Szafnauer: FIA-Urteil "ein wenig verwirrend"

Racing-Point-Teamchef Szafnauer: FIA-Urteil "ein wenig verwirrend"
Kommentare laden