Formel 1
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
79 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
93 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
100 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
114 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
128 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
156 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
163 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
177 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
184 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
198 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
212 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
219 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
233 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
247 Tagen
Details anzeigen:

Haas-Team vor F1-Ausstieg? Das sagt Romain Grosjean!

geteilte inhalte
kommentare
Haas-Team vor F1-Ausstieg? Das sagt Romain Grosjean!
Autor:
Co-Autor: Benjamin Vinel
23.03.2020, 12:19

Wie Haas-Fahrer Romain Grosjean zu einem möglichen Ausstieg des US-Rennstalls nach der Formel-1-Saison 2020 steht und warum ihn das nicht beunruhigt

"Ich sage nicht, dass wir nicht zurück sein werden." Doch ein klares Bekenntnis zur Formel 1 bleibt ebenso aus bei Teambesitzer Gene Haas. Der US-Amerikaner betont, dass er sich den Verbleib seines Rennstalls genau überlegt und er erst einmal abwarten will, "wie der Saisonstart" in diesem Jahr verlaufe, ehe er eine Entscheidung trifft.

Sein Formel-1-Fahrer Romain Grosjean nimmt das genau so zur Kenntnis und meint bei 'Canal+': "Wenigstens stellt er die Sache klar. Es gibt nichts Schlimmeres als jemand, der sagt: 'Nein, nein, wir bleiben in der Formel 1, alles ist bestens.' Nur um dann aus heiterem Himmel doch aufzuhören."

Teameigner Haas habe sich "klar ausgedrückt", sagt Grosjean. "Ich verstehe vollkommen, was er gesagt hat, und finde das sogar positiv."

Selbst bei einem Aus des US-Rennstalls gäbe es Hoffnung für die Angestellten: "Sollte Gene wirklich den Stecker ziehen, dann würde das Team entweder bleiben oder [im Ganzen] gekauft werden. Es ist schließlich eine gute Mannschaft mit einem erfolgreichen Geschäftsmodell, in dem die Leute effizient arbeiten", meint Grosjean.

Andererseits habe Haas mit seinem Formel-1-Team bereits erreicht, was er erreichen wollte, so der Grand-Prix-Fahrer weiter. "Gene ist in die Formel 1 gekommen, um die Marke Haas Automation zu bewerben. Das hat funktioniert, inzwischen kennt man die Marke."

Weil Haas aber auch ein "echter Petrolhead" sei, der "den Motorsport liebt", schmerze es ihn, wenn das Team auf der Strecke keinen Erfolg habe, so wie 2019. Auch deshalb will Haas zu Saisonbeginn 2020 wissen: In welche Richtung entwickelt sich der Rennstall?

Mit Bildmaterial von LAT.

Coronavirus-Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit

Vorheriger Artikel

Coronavirus-Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Haas F1 Team
Urheber Stefan Ehlen