Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
FT1 in
14 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
20 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
34 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
62 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
69 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
83 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
97 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
104 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
118 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
125 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
139 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
153 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
181 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
188 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
202 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
209 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
223 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
237 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
244 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
258 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
272 Tagen
Details anzeigen:

Hamilton rudert zurück: Instagram-Entschuldigung bei Sirotkin

geteilte inhalte
kommentare
Hamilton rudert zurück: Instagram-Entschuldigung bei Sirotkin
Autor:
11.11.2018, 12:51

"Ich bin heute Morgen mit dem Gefühl aufgewacht, einige der Worte, die ich gestern verwendet habe, besser zu korrigieren", schreibt Lewis Hamilton auf Instagram

Weltmeister Lewis Hamilton, am Samstagabend nach dem Qualifying noch stinksauer auf Sergei Sirotkin, hat es sich anders überlegt: Der Mercedes-Fahrer entschuldigte sich am Sonntagmorgen mit einem Instagram-Posting bei seinem russischen Kollegen und legt die Kontroverse über die Beinahe-Kollision in Interlagos damit zu den Akten.

"Ich bin heute Morgen mit dem Gefühl aufgewacht, einige der Worte, die ich gestern verwendet habe, besser zu korrigieren", schreibt Hamilton und bezieht sich damit wohl auf seine Formulierungen "respektlos" und "verstehe nicht, was er sich dabei gedacht hat".

"Ich lag falsch", räumt Hamilton ein. "Es war kein respektloses Manöver von Sergei, sondern es war ein Missverständnis. Ich habe ehrlich versucht, ihm nicht im Weg zu stehen. Das klappte nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber Shit happens. Und ich respektiere die Art und Weise, wie er damit umgegangen ist."

 

Denn während der Mercedes-Superstar im Rahmen der FIA-Pressekonferenz öffentlich polterte, gab ein paar Meter weiter der Russe aus dem Williams-Team sportlich fair Interviews, in denen er betonte, Hamilton habe "nichts falsch gemacht" und "solche Dinge können eben passieren". Selbst Mercedes-Teamchef Toto Wolff zeigte sich von dieser Fairness beeindruckt: "Starke Worte!"

Obwohl viele Experten der Ansicht sind, dass sich Hamilton über eine Strafe nicht beschweren hätte können ...

Rivalen zeigen Verständnis für Vettels Malheur: "Das ist unfair"

Vorheriger Artikel

Rivalen zeigen Verständnis für Vettels Malheur: "Das ist unfair"

Nächster Artikel

Formel 1 Brasilien 2018: Programm Live-TV und Live-Stream

Formel 1 Brasilien 2018: Programm Live-TV und Live-Stream
Kommentare laden