Haug warnt Verstappen: "Coolness kann mal einen Aussetzer haben"

Norbert Haug glaubt, dass auch bei Max Verstappen mal die Nerven flattern könnten, und traut Lewis Hamilton und Mercedes 2021 noch viel zu

Haug warnt Verstappen: "Coolness kann mal einen Aussetzer haben"

Norbert Haug warnt davor, sein ehemaliges Team Mercedes und seinen ehemaligen Fahrer Lewis Hamilton im Kampf um die Formel-1-WM 2021 vorzeitig abzuschreiben. Haug räumt zwar ein, dass bei 19 Punkten Vorsprung "die Vorzeichen für Max Verstappen" sprechen, doch bei vier noch zu fahrenden Rennen legt sich der ausgewiesene Motorsportexperte nicht auf einen klaren Favoriten fest.

Haug glaubt, dass Verstappens Vorsprung zwar einerseits angenehm sei, andererseits aber auch Gefahren birgt, insbesondere auf der mentalen Ebene: "Je mehr Vorzeichen dann irgendwann mal für dich sprechen, desto größer wird der Druck. Verstappen ist ein cooler Hund, aber irgendwann kann die Coolness mal einen Aussetzer haben."

"Das haben die coolsten Fahrer schon erlebt - das hat ein Hamilton erlebt, das hat ein Räikkönen erlebt, das hat ein Alonso erlebt", sagt der 68-Jährige im F1-Update von 'Sky' vor dem Grand Prix von Brasilien. "Ich unke nicht und sage das nicht vorher", betont Haug. "Die Vorzeichen, ja, die sprechen diese Sprache." Aber: "Die Realität kann ganz anders aussehen."

 

Und während nicht gesagt ist, dass Verstappens Nervenkostüm immer so halten wird wie etwa beim Heim-Grand-Prix in Zandvoort, wo er unter dem Erwartungsdruck einer ganzen Nation eiskalt abgeliefert und gewonnen hat, wäre es laut Haug auf der anderen Seite ein schwerer Fehler, den siebenmaligen Weltmeister Hamilton und das Mercedes-Team zu unterschätzen.

"Ich bin mir sicher, dass die große Mehrheit der eher neutralen Fans sagt: 'Keine Chance mehr für Hamilton.' Aber ich sehe das anders", sagt der ehemalige Mercedes-Sportdirektor. "Und zwar nicht aus alter Tradition, sondern weil ich weiß, was Team und Fahrer leisten können."

Red Bull, so seine Einschätzung, muss die Leistungen der vergangenen Wochen erstmal wiederholen: "Man kann auch mit überlegenem Fahrzeug und besserer Strategie Punkte wegwerfen", weiß Haug aus eigener Erfahrung. "Und den motivierten Angreifer Hamilton und ein motiviertes Team muss man durchaus auf der Uhr haben."

Mit Bildmaterial von circuitpics.de.

geteilte inhalte
kommentare
Carlos Sainz: Rückstand auf Red Bull & Mercedes ist größer geworden
Vorheriger Artikel

Carlos Sainz: Rückstand auf Red Bull & Mercedes ist größer geworden

Nächster Artikel

Otmar Szafnauers Wechsel zu Alpine: Bekanntgabe am Freitag?

Otmar Szafnauers Wechsel zu Alpine: Bekanntgabe am Freitag?
Kommentare laden