Formel 1
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
54 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
58 Tagen
06 Juni
Rennen in
89 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
110 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
114 Tagen
01 Aug.
Rennen in
145 Tagen
29 Aug.
Rennen in
173 Tagen
12 Sept.
Rennen in
187 Tagen
26 Sept.
Rennen in
201 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
205 Tagen
10 Okt.
Rennen in
215 Tagen
24 Okt.
Rennen in
229 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
236 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
243 Tagen
12 Dez.
Rennen in
278 Tagen
Details anzeigen:

"Immer noch verliebt": Romain Grosjean denkt nicht an Formel-1-Abgang

Romain Grosjean hat noch keine Pläne bezüglich eines Endes der Formel-1-Karriere: Er sei immer noch in die Serie verliebt und will sehen, wie es 2020 bei Haas läuft

"Immer noch verliebt": Romain Grosjean denkt nicht an Formel-1-Abgang

Für 2020 hat sich Romain Grosjean noch einmal an sein Haas-Cockpit klammern können, auch wenn der Rennstall fortgeschrittene Gespräche mit Nico Hülkenberg geführt hatte. Doch wie es nach der Saison mit dem Franzosen weitergeht, steht noch in den Sternen. "Wir machen dieses Jahr und sehen dann, wie es läuft", sagt er gegenüber 'Motorsport.com'.

An einen Abschied aus der Formel 1 denkt der 33-Jährige aber noch lange nicht: "Im Moment fühle ich mich nicht so, dass ich die Formel 1 verlassen möchte, selbst wenn es frustrierend ist, selbst wenn es unfair ist und selbst wenn du manchmal mit dem Gedanken nach Hause gehst, dass du lieber woanders fahren möchtest, um eine Chance auf den Sieg zu haben."

Dieses Gefühl hat Grosjean in der Königsklasse nämlich schon länger nicht mehr erlebt. Zehnmal stand er in seiner Formel-1-Karriere auf dem Podest, das letzte Mal ist aber schon lange her: 2015 mit Lotus. Seit seinem Wechsel zu Neueinsteiger Haas ein Jahr später fährt er maximal um einen Platz in den Punkten - und selbst das gelang ihm zuletzt seltener: 2019 nur dreimal.

Trotzdem ist er "immer noch zu sehr in die Formel 1 verliebt", wie er sagt. "Ich liebe sie. Ich möchte zu den Rennen fahren. Ich kann es schon jetzt kaum abwarten, im Flugzeug nach Australien zu sitzen und die Saison zu beginnen."

Allerdings ist ihm auch bewusst, dass sich das schnell ändern kann. "Wir werden sehen, wie es läuft. An einem Tag magst du Mozzarella und zwei Jahre später magst du es nicht mehr - oder umgekehrt."

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Motorsport.com-Leser haben abgestimmt: Das ist der beste Fahrer des Jahrzehnts

Vorheriger Artikel

Motorsport.com-Leser haben abgestimmt: Das ist der beste Fahrer des Jahrzehnts

Nächster Artikel

"War immer der Traum": Vijay Mallya freut neuer Aston-Martin-Deal

"War immer der Traum": Vijay Mallya freut neuer Aston-Martin-Deal
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Romain Grosjean
Urheber Norman Fischer