Inklusive Freitagseinsatz: Williams verpflichtet sechsten Piloten

Einen Tag nach dem Abgang von Renault gibt Williams die Verpflichtung von Jack Aitken bekannt: Der Brite ist bereits der sechste Pilot und darf am Freitag mal fahren

Inklusive Freitagseinsatz: Williams verpflichtet sechsten Piloten

Williams stockt sein Fahreraufgebot weiter auf und hat mit Jack Aitken den nächsten Testpiloten verpflichtet. Der Brite hatte gestern seinen Abgang aus dem Renault-Nachwuchskader verkündet und schließt sich nun dem Traditionsteam aus Grove an, für das er auch einen offiziellen Formel-1-Freitag absolvieren wird.

Aitken, der 2019 Fünfter in der Formel 2 wurde und dabei drei Siege einfahren konnte, wird als Reservepilot bei allen Grands Prix für Williams vor Ort sein, ein komplettes Simulatorprogramm absolvieren und einen Einsatz in einem Freien Training der Formel 1 bekommen.

"Es ist eine große Ehre, Williams als Reservepilot für 2020 beizutreten", kommentiert Aitken. "Williams ist ein Team mit einer starken Historie und anhaltender Langlebigkeit. Ich freue mich darauf, durch meine Simulator- und meine Testarbeit zur Entwicklung beitragen zu können."

 

"Jack ist ein junger Fahrer, vor dem eine großartige Karriere liegt", betont Teamchefin Claire Williams. "Wir glauben, dass er die richtigen Mittel hat, um an die Spitze zu gelangen. Jack hat seine Fähigkeiten in der Formel 2 und der GP3 bewiesen, und wir freuen uns darauf zu sehen, was er als offizieller Reservefahrer des Teams erreichen kann."

Aitken ist bereits der sechste Fahrer, den Williams für 2020 unter Vertrag hat. Neben den Stammpiloten George Russell und Nicholas Latifi gehören auch Daniel Ticktum, Jamie Chadwick und Roy Nissany zum Aufgebot.

Mit Bildmaterial von Williams.

geteilte inhalte
kommentare
Damon Hill über Spa 1998: War eigentlich alles ganz anders ...

Vorheriger Artikel

Damon Hill über Spa 1998: War eigentlich alles ganz anders ...

Nächster Artikel

Mercedes-Motorenchef: Vorbereitung mit "kleinen Problemen"

Mercedes-Motorenchef: Vorbereitung mit "kleinen Problemen"
Kommentare laden