Investor gefunden: Sauber F1 Team in neuen Händen

geteilte inhalte
kommentare
Investor gefunden: Sauber F1 Team in neuen Händen
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
20.07.2016, 13:11

Das Sauber-Team stellt sich neu auf: Ein großes Schweizer Finanzunternehmen ist neuer Besitzer – Teamgründer Peter Sauber tritt von allen Funktionen zurück.

Monisha Kaltenborn, Sauber-Teamchefin, mit Peter Sauber, Sauber-Gründer
Felipe Nasr, Sauber C35
Monisha Kaltenborn, Sauber-Teamchefin
Felipe Nasr, Sauber C35; Marcus Ericsson Sauber C35
Marcus Ericsson, Sauber C35
Felipe Nasr, Sauber C35
Peter Sauber, Sauber-Inhaber
Felipe Nasr, Sauber C35
Marcus Ericsson, Sauber C35

Die Schweizer Investmentgesellschaft Longbow Finance ist neuer Besitzer des in Hinwil ansässigen Teams. Teamgründer Peter Sauber tritt von allen Funktionen zurück und wird im Vorstand des Teams von Longbow-Chef Pascal Picci abgelöst.

Auch die von Teamchefin Monisha Kaltenborn gehaltenen Anteile am Team werden vom neuen Investor übernommen. Ungeachtet der neuen Besitzverhältnisse bleibt Kaltenborn aber als Teamchefin an Bord. "Monisha Kaltenborn und ich haben gestern eine Vereinbarung unterzeichnet, die die Zukunft des Formel-1-Teams und der Sauber-Gruppe sichert", so Firmengründer Peter Sauber in einem Statement.

Kaltenborn ergänzt: "Wir freuen uns sehr, dass die Zukunft von Sauber in der Königsklasse des Motorsports dank der Vereinbarung mit Longbow Finance gesichert ist. Wir alle sind überzeugt, dass dies der perfekte Partner ist, um das Team konkurrenzfähig und erfolgreich in der Formel 1 auftreten lassen zu können."

Der mittlerweile 72-jährige Peter Sauber hatte sein Team zur Saison 1993 in die Formel 1 gebracht. JJ Lehto fuhr beim Debüt in Kyalami auf Anhieb in die Punkteränge. Später schafften es Kimi Räikkönen, Sebastian Vettel und Felipe Nasr dank Sauber bei ihrem jeweiligen Formel-1-Debüt auf Anhieb in die Punkteränge.

Fotostrecke: WM-Punkte beim Formel-1-Debüt

Insgesamt hat Sauber inzwischen mehr als 400 Grand-Prix-Starts absolviert. Das beste Ergebnis in der Gesamtwertung war in Eigenregie Platz vier in der Saison 1999. Im Zuge der Partnerschaft mit BMW schloss Sauber die Gesamtwertung in den Jahren 2007 und 2008 gar auf den Plätzen zwei und drei ab. In Montreal 2008 gelang BMW-Sauber mit Robert Kubica der einzige Sieg. In Eigenregie fuhr Sauber maximal auf Platz zwei.

In der laufenden Saison 2016 steht Sauber noch ohne WM-Punkt da und ist damit Schlusslicht in Reihen der elf Teams. Die Vereinbarung mit dem neuen Investor Longbow Finance wurde laut Kaltenborn "im besten Interesse aller unserer Mitarbeiter, Partner, loyalen Zulieferer, der Fabrik in Hinwil und des Motorsports in der Schweiz" getroffen.

Für Marcus Ericsson, einen der beiden aktuellen Sauber-Stammfahrer, ist damit genau die Voraussetzung erfüllt, auch 2017 für das Schweizer Team an den Start zu gehen. Fixiert ist die Vertragsverlängerung mit dem Schweden offiziell noch nicht. Die Zukunft von Teamkollege Felipe Nasr ist ebenfalls noch nicht bestätigt.

Nächster Formel 1 Artikel
Imola unterschreibt Vertrag mit Bernie Ecclestone für den Grand Prix von Italien

Vorheriger Artikel

Imola unterschreibt Vertrag mit Bernie Ecclestone für den Grand Prix von Italien

Nächster Artikel

Sicherheitsdiskussion in der Formel 1: „Schockierende“ Bilder bei Halo-Präsentation

Sicherheitsdiskussion in der Formel 1: „Schockierende“ Bilder bei Halo-Präsentation
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Sauber
Urheber Jonathan Noble
Artikelsorte News