Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
09 Okt.
Nächstes Event in
16 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
30 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
38 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
51 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
72 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
79 Tagen
Details anzeigen:

James Key: Offizieller Arbeitsantritt bei McLaren steht fest

geteilte inhalte
kommentare
James Key: Offizieller Arbeitsantritt bei McLaren steht fest
Autor:

James Key wird seinen Dienst bei McLaren erst nach dem Auftakt der Formel-1-Saison 2019 aufnehmen - Jody Eggington als sein Nachfolger bestätigt

Bereits im Juli 2018 hat McLaren die Verpflichtung von James Key als Technischer Direktor bekannt gegeben. Doch weil zu dem Zeitpunkt die Freistellungsmodalitäten mit seinem bisherigen Arbeitgeber Toro Rosso nicht final geklärt waren, hat es bis heute gedauert, ehe der Zeitpunkt seines Arbeitsantritts offiziell kommuniziert werden konnte.

In einer Presseaussendung bestätigt Toro Rosso, dass man mit McLaren eine Vereinbarung getroffen habe, Key "vorzeitig" aus seinem bestehenden Vertrag zu entlassen. Stichtag für die Trennung ist der 23. Februar.

Gleichzeitig gibt McLaren bekannt, dass Keys neuer Arbeitsvertrag am 25. März in Kraft tritt. Also etwas zu spät für den Saisonauftakt in Australien (17. März), aber rechtzeitig für das zweite Rennen in Bahrain (31. März).

Dass Toro Rosso gleichzeitig Jody Eggington, den bisherigen Stellvertretenden Technikchef des Teams, auch dem Titel nach in Keys Position als Technischer Direktor befördert, ist eine logische Konsequenz und kommt nicht überraschend. De facto trug Eggington schon seit Monaten die Verantwortung. Nur vor seinem Titel stand bisher noch "Deputy", also "Vize".

Übrigens wurde die Vereinbarung zwischen McLaren und Toro Rosso nicht erst in den vergangenen Tagen ausgehandelt. Gegenüber 'Motorsport-Total.com' hatte Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko bereits am 19. Dezember bestätigt: "Es gibt eine Einigung mit McLaren." Kommuniziert wurde diese aber erst jetzt.

Mit Bildmaterial von LAT.

Hoffnungsschimmer: Ricciardo glaubt an die neuen F1-Regeln

Vorheriger Artikel

Hoffnungsschimmer: Ricciardo glaubt an die neuen F1-Regeln

Nächster Artikel

Ex-McLaren-Renndirektor: Neue Rolle beim Grand Prix von Frankreich

Ex-McLaren-Renndirektor: Neue Rolle beim Grand Prix von Frankreich
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams McLaren F1 Team
Urheber Christian Nimmervoll