präsentiert von:

Lance Stroll lobt neuen Teamkollegen: Sebastian Vettels Feedback "sehr klug"

Lance Stroll glaubt, dass er und Sebastian Vettel Aston Martin "in die richtige Richtung lenken" können - In welchem Bereich er Vettel sogar etwas voraus hat

Lance Stroll lobt neuen Teamkollegen: Sebastian Vettels Feedback "sehr klug"

Die Testfahrten in Bahrain verliefen für Sebastian Vettel alles andere als optimal. Lediglich auf 117 Runden brachte es der Aston-Martin-Neuling an den drei Tagen in der Wüste. In der Rundentabelle belegt er damit den 20. und letzten Platz unter den Stammpiloten. Doch es gab auch einige positive Aspekte.

"Er ist sehr sachkundig, wenn es um das Verhalten des Autos und darum geht, was er vom Auto haben will. Seine Kommentare sind sehr klug", lobt zum Beispiel Vettels Teamkollege Lance Stroll. Der Kanadier erklärt: "Er hat eine Menge Erfahrung, und er ist natürlich ein sehr talentierter Fahrer."

Allerdings sei es noch "sehr früh" im Jahr, weshalb er Vettel als neuen Teamkollegen und die Zusammenarbeit mit ihm noch nicht abschließend beurteilen könne. "Ich bin mir sicher, ich werde ihn in den nächsten Wochen viel besser kennenlernen, wenn wir auf der Strecke sind und ähnliche Programme fahren", so Stroll.

Der 22-Jährige soll in dieser Saison einerseits - so wie das gesamte Team - vom viermaligen Weltmeister Vettel lernen. Auf der anderen Seite erklärt er, dass auch er seinem neuen Teamkollegen in einem Bereich etwas voraus hat. "Ich bin jetzt schon seit einigen Jahren in diesem Team", so Stroll, der seit 2019 für den Rennstall fährt.

Für den Kanadier ist es 2021 also bereits seine dritte Saison im ehemaligen Racing-Point-Team. "Daher kenne ich das Auto defintiv besser als er und weiß mehr darüber, wie das Team arbeitet", erklärt Stroll und ergänzt: "Er muss sich noch immer an viele Dinge gewöhnen und viel darüber lernen, wie das Team und das Auto funktionieren."

Für Vettel gebe es in diesem Jahr "viele neue Sachen". Er selbst dagegen kann auf die Erfahrungen der Vorjahre zurückgreifen. "Wir sind in unterschiedlichen Positionen. Aber ich bin sicher, wir können das Team in die richtige Richtung lenken und in diesem Jahr das Beste aus dem Auto herausholen", zeigt sich Stroll optimistisch.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Achter WM-Titel: Lewis Hamilton steht vor "größter Herausforderung"

Vorheriger Artikel

Achter WM-Titel: Lewis Hamilton steht vor "größter Herausforderung"

Nächster Artikel

Fotostrecke: Mit diesen Strafpunkten gehen die Fahrer in die F1-Saison 2021

Fotostrecke: Mit diesen Strafpunkten gehen die Fahrer in die F1-Saison 2021
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Sebastian Vettel
Urheber Ruben Zimmermann