Lando Norris: "Bin wirklich zufrieden mit meiner Leistung"

Lando Norris gehört zu den positiven Überraschungen der aktuellen Formel-1-Saison: Auch der selbstkritische Brite ist zufrieden mit sich selbst

Lando Norris: "Bin wirklich zufrieden mit meiner Leistung"

"Ich bin sehr zufrieden. Ich bin wirklich zufrieden mit meiner Leistung", sagt Lando Norris. Der Brite gilt als positive Überraschung der ersten Formel-1-Saisonhälfte und liegt nach zehn Rennen auf dem dritten WM-Rang. Damit ist er der erste Verfolger der beiden WM-Rivalen Max Verstappen und Lewis Hamilton.

Wie gut die Bilanz ist, zeigt sich an den Ergebnissen: Nur ein einziges Mal landete der McLaren-Pilot in diesem Jahr nicht in den Top 5. "Ich bin immer selbstkritisch und weiß, was ich falsch mache und wenn ich gut war. Ich habe ein paar Fehler gemacht, die mich hier und da ein paar Punkte gekostet haben, aber generell habe ich eine gute Leistung gezeigt", so Norris zu 'Motorsport.com'.

"90 Prozent der Zeit war ich in einer Position, um unsere Ergebnisse zu maximieren und Möglichkeiten zu bekommen, in denen wir profitieren können", so der Brite weiter. "Ich bin zufrieden mit dem Qualifying und vor allem mit dem Rennen. Denn dort wollte ich mich im Vergleich zur letzten Saison am meisten verbessern. Und ich denke, das habe ich."

Norris befindet sich mittlerweile in seinem dritten Formel-1-Jahr und hat sich dabei immer steigern können. Zwar hatte er nach seinen ersten Rennen damals zugegeben, noch etwas zu vorsichtig gewesen zu sein, doch mittlerweile strotzt er vor Selbstvertrauen. "Ich habe immer gewusst, dass ich solche Dinge wie in dieser Saison erreichen kann", sagt er.

 

"Und darum war ich auch immer so selbstkritisch." Norris wusste häufig, dass er es besser machen und bessere Entscheidungen treffen kann, wenn es nicht lief. "Und das ist mir in dieser Saison bislang gelungen."

Dabei darf man aber nicht vergessen, dass Norris immer noch erst 21 Jahre alt ist und im Vergleich zu der Konkurrenz noch eine Menge lernen kann. "Ich bin erst in meinem dritten Jahr, das ist wenig im Vergleich zu vielen anderen hier. Man kann immer kleine Dinge lernen, und das werden wir weiter tun."

Norris' Zukunft bei McLaren ist nach seinen starken Leistungen geklärt, zudem spürt der Brite auch das Lob der Konkurrenz. Selbst Weltmeister Lewis Hamilton hatte ihn in Österreich während des Rennens geadelt. Das sorgt bei ihm noch einmal für einen Motivationsschub, wie er sagt. An jedem Wochenende komme er mit Vorfreude an die Strecke und wolle es noch besser machen.

"Das ist gut für mich und gut für uns als Team. Wir arbeiten als Team einfach gut zusammen und das ist natürlich immer eine gute Hilfe", sagt Norris.

"Es gab in dieser Saison viele Rennen, in denen wir nicht dort ins Ziel gekommen sind, wo wir eigentlich ankommen hätten sollen. Aber weil wir weniger Fehler gemacht und gute Strategieentscheidungen getroffen haben, ist uns das gelungen", meint er weiter.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Carlos Sainz: Verrückt, wie schnell die Formel 1 geworden ist!

Vorheriger Artikel

Carlos Sainz: Verrückt, wie schnell die Formel 1 geworden ist!

Nächster Artikel

Sebastian Vettel: Viktor Orbans LGBTIQ-Gesetz ist "peinlich" für Ungarn

Sebastian Vettel: Viktor Orbans LGBTIQ-Gesetz ist "peinlich" für Ungarn
Kommentare laden