Formel 1
Formel 1
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
76 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
83 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
97 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
104 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
118 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
132 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
160 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
167 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
181 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
188 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
202 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
216 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
223 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
237 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
251 Tagen
Details anzeigen:

Lando Norris: Max Verstappen "mehr Racer" als Lewis Hamilton

geteilte inhalte
kommentare
Lando Norris: Max Verstappen "mehr Racer" als Lewis Hamilton
Autor:
10.03.2020, 14:48

McLaren-Pilot Lando Norris bescheinigt Max Verstappen mehr Killerinstinkt als Lewis Hamilton, weiß aber selbst, dass der Vergleich ein wenig hinkt

Spielt sich der Kampf um den WM-Titel in der Formel-1-Saison 2020 zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen ab? McLaren-Pilot Lando Norris kann sich das gut vorstellen. Mehr noch: Im Sinne der Unterhaltung für die Fans hofft er genau auf dieses Titelduell zwischen dem Mercedes- und dem Red-Bull-Piloten.

Während sich Ferrari bei den Wintertestfahrten in Barcelona nicht besonders stark präsentierte, hinterließ Mercedes einmal mehr den besten Eindruck. Aber auch Red Bull wusste zu überzeugen. Darf sich Verstappen in dieser Saison sogar mehr als drei Siege (wie er sie 2019 erreicht hat) ausrechnen?

Norris glaubt daran. Und er bescheinigt Verstappen mehr Killerinstinkt als Hamilton. "Max ist mehr Racer als Lewis. Er holt seine Siege, indem er die entscheidenden Manöver setzt und dabei alles auf eine Karte setzt", urteilt Norris gegenüber der Nachrichtenagentur 'PA Media'.

Damit verweist der McLaren-Youngster beispielsweise auf den Grand Prix von Österreich 2019, bei dem Verstappen kurz vor Schluss mit einem aggressiven Manöver noch an Charles Leclerc vorbeiging und damit den ersten seiner drei Saisonsiege einfuhr.

Max Verstappen, Charles Leclerc

Verstappens Manöver gegen Leclerc im Kampf um P1 in Spielberg 2019

Foto: LAT

Auch beim Grand Prix von Monaco setzte Verstappen im Bemühen, die Führung zu übernehmen, ein aggressives Manöver (Titelfoto). In dem Fall war Hamilton der Gegner, aber in dem Fall war Verstappens Aktion nicht von Erfolg gekrönt. Er kam auf der Strecke als Zweiter hinter Hamilton ins Ziel, wurde aufgrund einer Fünf-Sekunden-Zeitstrafe aber nur als Vierter gewertet.

Im direkten Vergleich mit Verstappen wird Hamilton von Norris die abgebrühtere Fahrweise bescheinigt: "Lewis ist im Qualifying sehr stark. Er bringt die Runden auf den Punkt und das gelingt ihm dann auch im Rennen. Man sieht ihn aber nie diese unglaublichen Manöver setzen."

Allerdings weiß Norris selbst, dass dieser Vergleich ein wenig hinkt. "Das liegt wahrscheinlich daran, weil er [Hamilton] immer an der Spitze fährt", sagt der McLaren-Pilot und hofft genau aus diesem Grund, dass Verstappen Hamilton in der Saison 2020 einheizen kann.

"Beide Fahrer haben ihre Stärken, aber die liegen in unterschiedlichen Bereichen. Es wäre großartig, sie in diesem Jahr Kopf an Kopf gegeneinander kämpfen zu sehen", so Norris, der überzeugt ist: "Sie sind derzeit die beiden, die es zu schlagen gilt."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Formel-1-Experte Martin Brundle: Hamilton sollte zu Ferrari wechseln

Vorheriger Artikel

Formel-1-Experte Martin Brundle: Hamilton sollte zu Ferrari wechseln

Nächster Artikel

Formel-1-Gruppe machte 2019 erstmals seit drei Jahren Gewinn

Formel-1-Gruppe machte 2019 erstmals seit drei Jahren Gewinn
Kommentare laden