Letzte F1-Fahrt in Sindelfingen: "Ein schöner Abschluss" für Nico Rosberg

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat sich mit einigen Demorunden in Sindelfingen von den Fans und aus der Formel 1 verabschiedet.

Letzte F1-Fahrt in Sindelfingen: "Ein schöner Abschluss" für Nico Rosberg
Nico Rosberg, Formel-1-Weltmeister
Nico Rosberg, Formel-1-Weltmeister
2. Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid feiert seinen WM-Titel nach dem Rennen
Nico Rosberg, 50. Podium für Mercedes AMG F1 - Malaysia 2016

Im Rahmen der Mercedes-Veranstaltung ging Rosberg ein letztes Mal im W07 mit der Startnummer 6 auf die Strecke und ließ noch einmal die Reifen qualmen.

Die Runden vor etlichen Mercedes-Mitarbeitern seien "sehr, sehr schön" gewesen, beteuert der Deutsche.

"Das einzige Problem war: Ich habe eine kleine Rippenprellung von der Party am Sonntagabend. Die war sehr intensiv", meint Rosberg und fügt hinzu: "Das hat echt weh getan auf den Bodenwellen. Aber ansonsten war es super."

Er habe die letzten Runden beim Großen Preis von Abu Dhabi aufgrund der Rennsituation nicht genießen können, wohl aber die Ausfahrt in Sindelfingen. "Ein schöner Abschluss", meint Rosberg.

geteilte inhalte
kommentare
Niki Lauda: "Die halbe Formel 1" bewirbt sich auf Rosbergs Nachfolge
Vorheriger Artikel

Niki Lauda: "Die halbe Formel 1" bewirbt sich auf Rosbergs Nachfolge

Nächster Artikel

Bildergalerie: Mercedes verabschiedet Nico Rosberg in Sindelfingen

Bildergalerie: Mercedes verabschiedet Nico Rosberg in Sindelfingen
Kommentare laden