Lewis Hamilton bricht alten Rekord von Michael Schumacher

Lewis Hamilton hat seit Barcelona mehr Siege von der Pole als Michael Schumacher auf dem Konto: Noch als Kind schlüpfte er öfter in die Rolle des Rekordweltmeisters

Eigentlich schienen Michael Schumachers Rekorde unantastbar, doch am Sonntag knackte Mercedes-Star Lewis Hamilton eine weitere Bestmarke des Rekordweltmeisters. Der Sieg in Barcelona war sein 41. von der Pole-Position - damit liegt der Mercedes-Star in dieser Wertung nun einen Triumph vor seinem Vorgänger bei den Silberpfeilen.

"Das habe ich gar nicht gewusst", zeigt sich der 33-Jährige über seinen Rekord überrascht. "Für mich ist das sehr surreal, dass ich immer wieder einen Rekord Michaels breche, und es ist für mich immer wieder eine Ehre, wenn unsere Namen in einem Atemzug genannt werden."

Denn was kaum jemand weiß: Hamilton, der auf der PlayStation gerne Rennspiele spielte, schlüpfte dabei in die Rolle des damaligen Ferrari-Piloten. "Ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen, dass ich dieses Computerspiel als Michael spielte", erzählt er. Und zwar simulierte der Mercedes-Star ganze Rennwochenenden: "Es gab den Modus, dass man das gesamte Freitag-Training, das Qualifying am Samstag und so weiter durchspielt. Ich hatte damals kein Lenkrad, also habe ich mit zwei Tasten gesteuert."

Sieg- und WM-Titel-Rekord noch weit entfernt

Dass er nun tatsächlich dem Superstar in der Realität in einigen Ranglisten Konkurrenz macht, kann Hamilton kaum glauben. "Das führt mir vor Augen, was für eine Größe er war, denn ich habe lange gebraucht, um das zu erreichen. Und er hat immer noch viele Rekorde inne, von denen einige schwer zu schlagen sind."

Wenn es um die Anzahl der Grand-Prix-Siege geht, dann hat Hamilton tatsächlich noch ein hartes Stück Arbeit vor sich: Denn Schumacher hat mit seinen 91 Grand-Prix-Siegen noch immer einen Vorsprung von 27 Triumphen auf Hamilton, der in Barcelona seinen 64. Erfolg einfuhr. Außerdem fehlen Hamilton noch drei WM-Titel auf den Rekord-Champion.

Dafür ist es Hamilton im vergangenen Jahr gelungen, Schumacher bei den Pole-Positions zu überflügeln: Der aktuelle WM-Leader führt die Rangliste mit 74 Poles vor Schumacher mit 68 besten Startplätzen an.

Hamilton "motivierter denn je"

Bleibt die Frage, ob Hamilton in den kommenden Jahren die Motivation und das Auto hat, Schumacher auch bei der Anzahl der Titel und bei den Grand-Prix-Siegen anzugreifen. Mit seinen 33 Jahren könnte er mit Sicherheit noch einige Saisons anhängen. Laut eigenen Angaben hat er den Biss jedenfalls noch nicht verloren.

Schon nach fünf Saisonrennen spricht Hamilton "vom schwierigsten Jahr meiner Karriere. Sowohl im Auto an der Rennstrecke als auch abseits der Rennstrecke. Der Wille, der Druck und die Leidenschaft, diese WM zu gewinnen, sind größer als je zuvor."

Eine Aussage, die er kurz darauf hinterfragt: "Wie soll das gehen, wo ich doch auch früher schon dachte, da geht nicht mehr? Aber diesmal will ich es wirklich unbedingt, und ich will jedes einzelne Wochenende perfekt sein. Unbedingt. Wenn ich mir dieses Gefühl bewahren kann, dann werde ich noch sehr lang Rennen fahren."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Barcelona
Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya
Fahrer Michael Schumacher , Lewis Hamilton
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags barcelona, pole-position, rekord, rekorde, schumi, sieg, spanien