Lewis Hamilton hofft auf Karriere-Herbst à la Valentino Rossi

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamilton hofft auf Karriere-Herbst à la Valentino Rossi
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
27.04.2016, 18:41

Lewis Hamilton ist von den Leistungen Valentino Rossis im hohen MotoGP-Alter beeindruckt und nimmt sich Ähnliches in der Formel 1 vor.

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 Team
Sieger Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W05 feiert im Parc Fermé
1. Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Podium: Sieger Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi im Ferrari F2008
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 Team W07
1. Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 Team
Sieger Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Helm von Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 Team

Mit seinem insgesamt 113. Grand-Prix-Sieg über alle Klassen der Motorrad-Weltmeisterschaft gerechnet demonstrierte Valentino Rossi am vergangenen Sonntag einmal mehr seine Ausnahmestellung auf zwei Rädern. Doch es war nicht der Sieg allein, sondern die Art und Weise, wie der MotoGP-Superstar diesen herausgefahren hat, die für Aufsehen sorgte.

Lewis Hamilton ringen die Leistungen des 37-jährigen Rossi großen Respekt ab. "Valentino ist inzwischen einer der ältesten Fahrer, aber er ist immer noch in der Lage, an der Spitze zu fahren", sagte Hamilton kurz vor Rossis Gala-Vorstellung in Jerez. "Er hat es immer noch drauf", so der dreimalige und amtierende Formel-1-Weltmeister, der mit seiner Anerkennung für Rossi einen ganz persönlichen Wunsch verbindet: "Ich hoffe, dass ich gegen Ende meiner eigenen Karriere in einer ähnlichen Position sein werde."

Fotos: Lewis Hamilton in der Formel-1-Saison 2016

In der ewigen Siegerliste der Formel 1 rangiert Hamilton mit 43 Grand-Prix-Siegen an dritter Stelle. Vor ihm liegen Michael Schumacher (91 Siege) und Alain Prost (51 Siege). Der genau wie Hamilton noch aktive Sebastian Vettel sitzt ihm aber mit nur einem Sieg weniger im Nacken. Der unvergessene Ayrton Senna (41 Siege) ist in dieser Disziplin mittlerweile sowohl von Hamilton als auch von Vettel übertrumpft worden.

In puncto WM-Titeln stellt sich das Bild zwischen Hamilton und Vettel umgekehrt dar. Da ist es der Brite, der mit drei Titeln einen weniger als der Deutsche auf dem Konto hat. An der Spitze dieser ewigen Formel-1-Statistik liegt Michael Schumacher mit sieben Titeln, gefolgt von Juan Manuel Fangio mit fünf Titeln. Neben Vettel verweist auch Alain Prost auf vier WM-Kronen.

Doch Hamilton hat nicht vor, seinen Helm in absehbarer Zeit an den Nagel zu hängen. "Wenn ich darüber nachdenke, dann habe ich immer meinen aktuellen Dreijahresvertrag im Hinterkopf", so der Mercedes-Pilot auf die Frage, ob er sich von Zeit zu Zeit mit Rücktrittsgedanken beschäftigt. Der aktuelle Kontrakt, der bis Ende 2018 läuft, soll jedoch nicht Hamiltons letzter gewesen sein. "Ich hoffe, dass ich anschließend noch einmal drei oder vier Jahre habe", so der 31-jährige Brite.

Der sechs Jahre ältere Valentino Rossi hat seinen aktuellen MotoGP-Vertrag bei Yamaha im Alter von 37 Jahren um zwei weitere Jahre verlängert und ist somit ebenfalls bis mindestens zum Ende der Saison 2018 aktiv. Auch anschließend, im Alter von dann 40 Jahren, kann sich Rossi vorstellen, noch konkurrenzfähig sein zu können.

Mit Informationen von Roberto Chinchero

Nächster Formel 1 Artikel
Zeitplan: Großer Preis von Russland der Formel 1 in Sochi

Previous article

Zeitplan: Großer Preis von Russland der Formel 1 in Sochi

Next article

Bildergalerie: Formel-1-Ferraris mit Privatleuten am Steuer

Bildergalerie: Formel-1-Ferraris mit Privatleuten am Steuer

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Valentino Rossi Shop Now , Lewis Hamilton Shop Now
Urheber Jonathan Noble
Artikelsorte News