Lewis Hamilton: "Jemand will nicht, dass ich gewinne"

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamilton:
Autor: André Wiegold
02.10.2016, 09:47

Lewis Hamilton ist beim Großen Preis von Malaysia wegen eines Motorschadens ausgefallen. Der Brite sagte, er habe das Gefühl, jemand wolle ihn nicht an der Spitze sehen.

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, W07 Hybrid, Motorschaden

Er könne es nicht akzeptieren, dass er der einzige Mercedes-Pilot sei, der Probleme mit der Zuverlässigkeit des Motors hat. 

"Ich habe Fragen an Mercedes. Wir haben bereits viele Motoren verloren", sagte Hamilton gegenüber BBC. "Es gibt 8 Fahrer und ich bin der einzige, der Probleme mit dem Motor hat."

"Jemand muss mir Antworten liefern. Der Zustand ist nicht akzeptabel. Jemand will nicht, dass ich in diesem Jahr gewinne."

Hamilton nutzte in Sepang einen neuen Motor, der bisher nur in einem einzigen Rennen zum Einsatz kam. 

"Es ist seltsam. Es gibt rund 43 Mercedes-Motoren und nur meine verabschieden sich. Es fühlt sich einfach nicht richtig an." 

Der Mercedes-Technikchef, Paddy Lowe, betonte, dass der Defekt des Motors nicht geplant gewesen sei. Das Team würde hart an der Zuverlässigkeit arbeiten und habe diese in den vergangen Jahren stets steigern können. Es sei Zufall, dass immer Hamilton betroffen ist.

Hamilton will nicht aufgeben

Hamiltons Teamkollege Nico Rosberg kam auf Platz 3 ins Ziel und führt die Weltmeisterschaft nun mit 23 Punkten Vorsprung an.

Bildergalerie: Lewis Hamilton in Sepang

Der Brite fügte hinzu: "Es gibt nicht viel, was ich machen kann. Wir müssen nach vorne blicken. Unser Team hat am Wochenende einen fantastischen Job abgeliefert. Wir haben alles gegeben."

"Wir werden weiter machen und versuchen, den Schwung aus diesem Wochenende mitzunehmen.

Mit Informationen von Andrew van Leeuwen, Jonathan Noble und Pablo Elizalde

Nächster Formel 1 Artikel
Formel-1-Technik: Wie Mercedes für 2017 entwickelt – oder trickst

Vorheriger Artikel

Formel-1-Technik: Wie Mercedes für 2017 entwickelt – oder trickst

Nächster Artikel

Kolumne: War Hamiltons Ausfall in Malaysia Sabotage?

Kolumne: War Hamiltons Ausfall in Malaysia Sabotage?
Kommentare laden