Formel 1
Formel 1
25 Juli
-
28 Juli
Event beendet
01 Aug.
-
04 Aug.
Event beendet
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
05 Sept.
-
08 Sept.
Event beendet
19 Sept.
-
22 Sept.
1. Training in
4 Tagen
26 Sept.
-
29 Sept.
1. Training in
11 Tagen
10 Okt.
-
13 Okt.
1. Training in
25 Tagen
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
40 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
47 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
60 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
74 Tagen
Details anzeigen:

Lewis Hamilton steht „zu 1.000 Prozent“ hinter Änderung des Formel-1-Formats

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamilton steht „zu 1.000 Prozent“ hinter Änderung des Formel-1-Formats
Autor:
Übersetzung: Stefan Ehlen
12.10.2015, 13:41

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton würde eine Änderung des aktuellen Wochenendformats in der Formel 1 begrüßen.

Lewis Hamilton, Mercedes
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, in der FIA-PK nach dem Qualifying
Daniil Kvyat, Red Bull Racing RB11, vor Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W06
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W06, sieht sich den Ferrari SF15-T von Sebastian Vettel, Ferrari, im
1. Lewis Hamilton, Mercedes

In den Augen des Mercedes-Piloten ist es nämlich an der Zeit, zu handeln. Einen ähnlichen Vorstoß hatte am Freitag bereits Lotus-Fahrer Romain Grosjean unternommen.

Tenor ist, dass die Formel 1 dem Beispiel der MotoGP folgen und an Trainingstagen mehr Action bieten soll als dies bisher der Fall ist.

Als Formel-1-Fan, würde Hamilton dies „zu 1.000 Prozent“ begrüßen, wie er sagt. „Ich bin seit neun Jahren dabei. Und es war bisher immer das Gleiche, von Donnerstag bis Sonntag. Nur das Qualifying hat sich etwas verändert.“

Das Wochenendformat sei nur wenig anders als zu Beginn seiner Formel-1-Karriere 2007.

„Ich weiß nicht, was da die Lösung ist“, sagt Hamilton. „Aber es wäre schon toll, wenn es etwas mehr Abwechslung gäbe. Allerdings ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass das auch umgesetzt wird. Bisher ist dergleichen nur Hörensagen.“

In der Tat beschäftigt sich die Strategiegruppe der Formel 1 schon seit geraumer Zeit mit Änderungen am Formel-1-Format. Bislang ist die Rennserie jedoch ihren üblichen Abläufen treu geblieben.

Nico Rosberg: „Jetzt muss man realistisch sein…“

Vorheriger Artikel

Nico Rosberg: „Jetzt muss man realistisch sein…“

Nächster Artikel

Neue Regeln: Formel-1-Autos 2017 um bis zu fünf Sekunden schneller?

Neue Regeln: Formel-1-Autos 2017 um bis zu fünf Sekunden schneller?
Kommentare laden