Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
27 Tagen
18 Apr.
Rennen in
50 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
68 Tagen
06 Juni
Rennen in
99 Tagen
13 Juni
Rennen in
107 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
120 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
124 Tagen
01 Aug.
Rennen in
155 Tagen
29 Aug.
Rennen in
183 Tagen
12 Sept.
Rennen in
197 Tagen
26 Sept.
Rennen in
211 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
215 Tagen
10 Okt.
Rennen in
225 Tagen
24 Okt.
Rennen in
240 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
247 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
254 Tagen
12 Dez.
Rennen in
288 Tagen
Details anzeigen:

Lewis Hamilton trauert um fünfjährigen Fan Harry Shaw

Lewis Hamilton hat dem krebskranken Harry Shaw ein Formel-1-Auto und seinen Siegerpokal aus Barcelona geschenkt, aber am Wochenende ist der Junge verstorben

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamilton trauert um fünfjährigen Fan Harry Shaw

Lewis Hamilton und das Mercedes-Team trauern dieser Tage um einen ganz besonderen Fan. Harry Shaw, ein krebskranker Junge aus Großbritannien, ist am Samstagabend verstorben. Was Hamilton zu einem traurigen Instagram-Posting bewegt hat: "Harry, danke, dass du für uns alle so ein positives Licht warst. Du bist so mutig und die Welt wird dich schmerzlich vermissen. Danke, mein Freund und meine Inspiration. Gott beschütze dich und ruhe in Frieden, Kumpel!"

Die Geschichte des fünfjährigen Harry Shaw mit Lewis Hamilton begann vor dem Grand Prix von Spanien in Barcelona, als der kleine Harry dem großen Formel-1-Star auf Social Media eine berührende Nachricht schickte.

Hamilton widmete Harry daraufhin seinen Sieg in Barcelona, schenkte ihm den Siegerpokal und stellte ihm auch noch eine täuschend echt aussehende Replika eines aktuellen Mercedes-Formel-1-Boliden in den Garten. Die Aktion sorgte auf Social-Media-Plattformen für großes Aufsehen und landete natürlich wenig später in den Medien.

 

Am Samstagabend schließlich starb Harry. Er habe "bis zum Ende gekämpft", schreiben seine Eltern auf Twitter - und finden Trost in der traurigsten Stunde: "Seine Schmerzen und sein Leiden, das ist jetzt vorbei."

An Hamilton schreiben die Eltern des Jungen, ebenfalls auf Twitter: "Danke, Lewis. Deine Unterstützung hat Harry so viel bedeutet und ihm ermöglicht, ein Vermächtnis zu schaffen, um den kleinen Harrys der Zukunft zu helfen. Wir vermissen ihn so sehr."

Denn Harrys Eltern haben die mediale Aufmerksamkeit rund um ihren Sohn genutzt, um eine Charity-Aktion für die Krebsstation des Royal-Marsden-Krankenhauses in London ins Leben zu rufen. Dabei sind Stand heute mehr als 270.000 Euro zusammengekommen.

Wer sich ebenfalls an der Spendenaktion beteiligen möchte, kann das unter justgiving.com/fundraising/harrysgiantpledge tun.

Mit Bildmaterial von Harry Shaw (Twitter).

Otmar Szafnauer: Drei Grands Prix in den USA wären besser

Vorheriger Artikel

Otmar Szafnauer: Drei Grands Prix in den USA wären besser

Nächster Artikel

F1-GP von Frankreich: Auf einer der schnellsten Formel-1-Strecken Europas

F1-GP von Frankreich: Auf einer der schnellsten Formel-1-Strecken Europas
Kommentare laden