Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
23 Okt.
Nächstes Event in
24 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
32 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
45 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
66 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
73 Tagen
Details anzeigen:

Hamilton über Wolff: "Gibt diese lustigen Videos, wo er auf den Tisch haut ..."

geteilte inhalte
kommentare
Hamilton über Wolff: "Gibt diese lustigen Videos, wo er auf den Tisch haut ..."
Autor:

Für Lewis Hamilton ist Toto Wolff Freund und Boss in einem: Der Brite sieht ein starkes Band untereinander und lobt seinen Ehrgeiz, wie man auf Video sehen kann

"Ich sehe Toto als einen Freund, auf der anderen Seite ist er aber auch mein Chef", sagt Weltmeister Lewis Hamilton über Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Seit mittlerweile acht Jahren arbeiten die beiden bei Mercedes nun schon Seite-an-Seite, und natürlich hat sich da auch ein besonderes Verhältnis gebildet.

"Unsere Beziehung hat seine eigenen Komplexitäten, aber sie ist in der ganzen Zeit, in der wir zusammen arbeiten, so stark gewachsen. Ich glaube, es geht einfach von Stärke zu Stärke, je mehr wir über den anderen lernen", sagt der Brite. "Ich glaube, wenn man mehr über den andern lernt, dann gehen die Barrieren etwas nach unten und du öffnest dich einander mehr."

Doch der Spagat ist nicht immer einfach, denn Wolff muss als Boss auch einmal unangenehme Entscheidungen treffen und darf Freundschaft und Arbeit nicht miteinander vermischen. Doch in seiner Tätigkeit leiste der Österreicher hervorragende Arbeit, meint Hamilton.

 

"Er ist sehr fair und ein großartiger Anführer innerhalb unseres Teams", betont er. "Vieles von unseren Ergebnissen liegt an seiner Führung." Zwar müssen bei einem Team viele Rädchen ineinander greifen, doch die Philosophie bei Mercedes stamme von Wolffs Antrieb. "Er ist im Herzen ein echter Racer", lobt Hamilton.

Das könne auch die Außenwelt häufig genug sehen. Im Internet kursieren zahlreiche Memes, die Wolff auf die Schippe nehmen. "Es gibt diese lustigen Videos, wo er auf den Tisch haut, weil er Verlieren hasst und sehr leidenschaftlich ist - wie wir alle."

Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas kennt Wolff sogar noch ein bisschen länger. Schon seit 2008 war er eine große Hilfe in der Karriere des Finnen, weil er Teil seines Management-Programms war. "Er ist also schon einige Zeit der Boss, aber wir haben auch eine sehr gute Freundschaft", betont auch Bottas.

"Wir können wirklich offene Gespräche führen. Dabei kann er auch schon einmal sehr kritisch werden, aber das macht er mit Leuten, um die er sich sorgt und die performen sollen. Das ist etwas Gutes", so der Mercedes-Pilot. "Er ist sehr ehrlich, wenn wir sprechen."

Manche Dinge wie Vertragsverhandlungen können dabei auch mal schmerzhaft sein, doch das findet Bottas normal: "Das ist sein Job", sagt er. "Manchmal ist es schwierig, aber es macht Spaß und er leistet hervorragende Arbeit für das Team. Ein großer Teil des Erfolges ist auf ihn zurückzuführen, von daher: danke, Toto."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Sebastian Vettel: "Mit Sicherheit ist nicht alles immer korrekt gelaufen"

Vorheriger Artikel

Sebastian Vettel: "Mit Sicherheit ist nicht alles immer korrekt gelaufen"

Nächster Artikel

Erklärt: So kam die Formel 1 zu ihrem Fahrer-Speed-Ranking

Erklärt: So kam die Formel 1 zu ihrem Fahrer-Speed-Ranking
Kommentare laden