Formel 1
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
78 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
92 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
99 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
113 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
127 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
155 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
162 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
176 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
183 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
197 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
211 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
218 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
232 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
246 Tagen
Details anzeigen:

Luca Badoer: "Besuche Michael Schumacher regelmäßig"

geteilte inhalte
kommentare
Luca Badoer: "Besuche Michael Schumacher regelmäßig"
Autor:
03.05.2018, 07:11

Ex-Ferrari-Testpilot Luca Badoer darf laut eigenen Angaben Michael Schumacher besuchen: Was er von der Geheimhaltung und Rubens Barrichellos Kritik hält

Ex-Ferrari-Testpilot Luca Badoer besucht Michael Schumacher regelmäßig. Das hat der Italiener gegenüber 'Diariodelweb.it' offenbart. "Die Besuche bei ihm werden nur sehr wenigen Menschen auf Geheiß von Corinna gewährt", sagt Badoer. "Wir respektieren, was sie wollen."

Die Aussagen von Rubens Barrichello, der sich darüber beschwert hat, seit dessen schweren Skiunfall von dessen Ex-Teamkollegen ferngehalten zu werden, sieht Badoer kritisch: "Es gibt keinen Grund zur Kontroverse."

Im Vordergrund stehe das Wohl des Rekordweltmeisters, also akzeptiere er die Restriktionen, die von Michael Schumachers Ehefrau Corinna Schumacher ausgehen: "Die Familie will darüber eine Art Geheimhaltung bewahren, und ich respektiere ihren Willen weitgehend. Sie tun das alles um Michaels willen. Ich will nicht einmal darüber reden, weil ich nie darüber gesprochen habe, gerade weil die Familie es nicht will."

Badoer war von 1998 bis 2010 Testfahrer bei Ferrari und erlebte damit die Erfolgsära rund um Schumacher aus nächster Nähe mit. In dieser Zeit entwickelte sich auch eine Freundschaft zwischen dem Piloten, der die meisten Rennen ohne WM-Punkte auf dem Konto hat, und dem erfolgreichsten Formel-1-Fahrer der Geschichte. Auch Barrichello war von 2000 bis 2005 Teil des Ferrari-Teams.

Miami stimmt über Formel 1 ab: Zweites US-Rennen ab 2019?

Vorheriger Artikel

Miami stimmt über Formel 1 ab: Zweites US-Rennen ab 2019?

Nächster Artikel

Ölverbrennung: FIA verbietet Nutzung zusätzlicher Öltanks

Ölverbrennung: FIA verbietet Nutzung zusätzlicher Öltanks
Kommentare laden