Formel 1
Formel 1
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
23 Okt.
Event beendet
13 Nov.
Nächstes Event in
14 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
35 Tagen
11 Dez.
Nächstes Event in
42 Tagen
Details anzeigen:

Marc Surer: Darum war Michael Schumacher besser als Lewis Hamilton

geteilte inhalte
kommentare
Marc Surer: Darum war Michael Schumacher besser als Lewis Hamilton
Autor:

Marc Surer erklärt im Video-Interview, warum Michael Schumacher auch dann die Nummer 1 bleibt, wenn seine Rekorde von Lewis Hamilton übertroffen werden

Lewis Hamilton wird, daran zweifelt inzwischen kaum noch jemand, noch 2020 die wichtigsten Rekorde von Michael Schumacher ein- und teilweise überholen. Schon am kommenden Wochenende kann er in Sotschi seinen 91. Grand-Prix-Sieg feiern, und dass er am Saisonende siebenfacher Weltmeister sein wird, ist bei derzeit 55 Punkten Vorsprung auf Valtteri Bottas zwar noch kein Selbstläufer, aber doch sehr wahrscheinlich.

Unabhängig von den Zahlen findet Experte Marc Surer aber nicht, dass Hamilton mit der Übernahme der Spitzenposition in den ewigen Bestenlisten der Formel 1 automatisch zum größten Rennfahrer aller Zeiten wird. Das erklärt der Schweizer in einem Video-Interview mit Christian Nimmervoll (Facebook: "Formel 1 inside mit Christian Nimmervoll"), das am Mittwoch um 17:00 Uhr auch auf den YouTube-Kanälen von Motorsport-Total.com und Formel1.de Premiere feiert.

Auf die Frage, ob Hamilton in der historischen Einordnung nun über Schumacher zu stellen sei, antwortet Surer: "Nein, ist er nicht." Ergänzt aber: "Er ist der perfekte Rennfahrer, ist sicherlich momentan absolut der Beste."

Doch Schumacher habe zwischen 1992 und 1994 mit einem unterlegenen Benetton-Ford ohne Werksmotor Grands Prix gewonnen, als Williams-Renault die dominante Kombination in der Formel 1 war. "Das war schon etwas sehr Spezielles. Und auch als er zu Ferrari kam, war Ferrari noch nicht top", erinnert Surer.

"Michael Schumacher hat es in den Anfangsjahren wirklich viel schwerer gehabt als Lewis Hamilton, der ja direkt bei McLaren angefangen hat. Und als er zu McLaren kam, war McLaren das Topteam. Für ihn ist es leichter gewesen", findet der Schweizer.

Doch in einem Punkt sieht er Hamilton schon jetzt über Schumacher: beim Thema Fairness. "Lewis Hamilton ist sauber, ein absolut fairer Pilot", unterstreicht er - wohingegen an Schumachers Weste mit Adelaide 1994, Jerez 1997 und Monaco 2006 mehrere schwarze Flecken kleben ...

Jetzt YouTube-Channel abonnieren und das Video schauen!

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Schlechtes Omen vor Sotschi: Netflix-Crew begleitet Mercedes

Vorheriger Artikel

Schlechtes Omen vor Sotschi: Netflix-Crew begleitet Mercedes

Nächster Artikel

Neuer F1-Chef: Wer Stefano Domenicali ist und warum er Chase Carey ersetzt

Neuer F1-Chef: Wer Stefano Domenicali ist und warum er Chase Carey ersetzt
Kommentare laden